Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 7 Dezember 2022
Minsk -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
16 September 2022, 12:02

Tokajew: Logistik, Lebensmittel- und Energiesicherheit sollten zu SOZ-Prioritäten werden

MINSK, 16. September (BelTA) – Zu den wirtschaftlichen Prioritäten der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit sollten Transitverkehr, Nahrungsmittel- und Energiesicherheit zählen. Das sagte Präsident Kasachstans Kassym-Jomart Tokajew in der heutigen Ratssitzung der SOZ-Staatschefs in Samarkand.

„Ich möchte auf die meiner Meinung nach vorrangigen Vektoren der wirtschaftlichen Zusammenarbeit eingehen: Transit und Verkehr, Nahrungsmittel- und Energiesicherheit. Wir begrüßen die Umsetzung vielversprechender Projekte, die darauf abzielen, die Vernetzung der Länder unserer Region zu gewährleisten, und unterstützen die Bemühungen um den Ausbau der Verkehrswege zwischen Zentral- und Südasien sowie die Entwicklung der transeurasischen Korridore Nord-Süd und Ost-West“, sagte Kassym-Jomart Tokajew.

Kasachstan befürwortet die Schaffung neuer und die Modernisierung bestehender multimodaler Verkehrskorridore und Logistikzentren.

Der kasachische Präsident wies auch darauf hin, dass die SOZ-Länder weltweit die größten Erzeuger und Exporteure von Agrarprodukten sind. „Wir sollten die Ausweitung des Agrarhandels sowohl innerhalb der SOZ-Region als auch darüber hinaus fördern“, sagte er. „Die Beteiligung unserer Staaten an der Sicherstellung des reibungslosen Funktionierens der internationalen Lebensmittelproduktion und der Lieferketten wird dazu beitragen, die Nachhaltigkeit auf dem globalen Lebensmittelmarkt zu erhalten“.

Kassym-Jomart Tokajew sprach sich für die Entwicklung einer SOZ-Energiestrategie aus, um ein globales und regionales Gleichgewicht zu gewährleisten. „Wir halten es für wichtig, ein Programm für die Zusammenarbeit bei der Nutzung erneuerbarer Energiequellen zu verabschieden“, fügte er hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus