Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
20 Mai 2020, 14:35

ZWK registriert 15 Initiativgruppen zur Nominierung von Präsidentschaftskandidaten in Belarus

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 20. Mai (BelTA) – Die Zentrale Wahlkommission hat heute die Registrierung von Initiativgruppen zur Nominierung von Präsidentschaftskandidaten in Belarus abgeschlossen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Es wurden folgende Initiativgruppen registriert: die Gruppe des zweitweilig Arbeitslosen Wiktor Babariko, des Abgeordneten der Repräsentantenkammer Oleg Gaidukewitsch, Farmers Juri Ganzewitsch, Unternehmers und Vorsitzenden des öffentlichen Menschenrechts- und Aufklärungsverbandes „Bewegung „Für Freiheit“ Juri Gubarewitsch, Kovorsitzenden des öffentlichAen wissenschaftlichen Aufklärungsverbandes „Wahrheit sagen“ Andrej Dmitrijew, der Unternehmerin Anna Kanopazkaja, Direktorin des privaten Handelsunternehmens Natalja Kissel, Hauptbuchhalterin der Wohnungs- und Baugenossenschaft Nr. 791 Olga Kowalkowa, des amtierenden Vorsitzenden der Vereinigten Zivilpartei Nikolai Koslow, des Präsidenten Alexander Lukaschenko, des Rentners Wladimir Nepomnjaschtschich, Meisters für kosmetische Tätowierungen Alexander Tabolitsch, zeitweilig Arbeitslosen Swetlana Tichanowskaja, Unternehmers Waleri Zepkalo, Direktors des Unternehmens „C58 Technologies“ Sergej Tscheretschnja.

Auf solche Weise werden 15 Initiativgruppen Unterschriften sammeln. Sie können sich an ihre Arbeit am 21. Mai machen. Die Unterschriftensammlung dauert bis zum 19. Juni an. Mit der Berücksichtigung der epidemiologischen Lage müssen die Unterschriftensammler medizinische Schutzmasken und Handschuhe tragen. Um als Präsidentschaftskandidat nominiert zu werden, muss man mindestens 100.000 Unterschriften von Wählern sammeln.

In Belarus werden gleichzeitig Wahlkommissionen gebildet. 2171 Menschen wurden für die territorialeт Kommissionen nominiert (es gibt 153 Kommissionen insgesamt). Die höchste Aktivität zeigten auf dieser Etappe der Wahlkampagne öffentliche Vereinigungen. Ihre Kandidaten machen 60,2% von der gesamten Anzahl (1307 Menschen) aus. Die Bürgergruppen nominierten durch Anträge 756 Menschen (34,8%), Arbeitsbelegschaften 108 Kandidaten (4,97%).

Wie berichtet hat die Repräsentantenkammer die Präsidentschaftswahlen für den 9. August anberaumt. Gemäß dem Kalenderplan findet die Kandidatenaufstellung vom 20. Juni bis zum 4. Juli statt, die Registrierung - vom 5. bis zum 14. Juli. Dann startet die Wahlagitation. Die vorzeitige Stimmabgabe wird vom 4. bis zum 8. August durchgeführt. Die ZWK soll die Ergebnisse der Wahlen spätestens am 19. August zusammenfassen. Die zweite Wahlrunde soll, falls erforderlich, spätestens in zwei Wochen, d.h. am 23. August, stattfinden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus