Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

2. STEPS-Forschung wird in Belarus durchgeführt

Gesellschaft 13.01.2020 | 16:14
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Januar (BelTA) - Die zweite STEPS-Forschung der Risikofaktoren der nicht ansteckenden Krankheiten wird in Belarus in diesem Jahr durchgeführt. Das teilte stellvertretender Direktor für organisatorische und methodische Arbeit des Landesweiten Forschungs- und Behandlungszentrums „Kardiologie“ Alexander Pazejew mit, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„In diesem Jahr wird das Gesundheitsministerium zusammen mit dem Regionalen Büro der Weltgesundheitsorganisation die zweite STEPS-Forschung durchführen“, sagte Alexander Pazejew.

Die Ergebnisse der Forschung kann man bei der Vorbereitung des nächsten Staatsprogramms „Gesundheit der Bevölkerung und demographische Sicherheit der Republik Belarus“ nutzen.

Erstmals wurde die STEPS-Forschung auf nationaler Ebene in Belarus 2016-2017 durchgeführt. Daran nahmen etwa 6 Tsd. Belarussen im Alter von 18-69 Jahren teil, die in allen Regionen der Republik wohnen. Die Ergebnisse wiesen eine hohe Verbreitung von solchen Risikofaktoren für die Entwicklung von nicht ansteckenden Krankheiten unter der Bevölkerung nach: Tabak- und Alkoholgenuss, Bewegungsdefizit, ungesunde Ernährung, Übergewicht und Obesität, erhöhter Blutdruck, hohe Glukosen- und Blutfettwerte.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk