Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
12 April 2024, 17:47

Alejnik über die Zusammenarbeit der GUS-Staaten: Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung sind heute wichtiger denn je

MINSK, 12. April (BelTA) - Die GUS-Länder müssen in den Bereichen Sicherheit und Wirtschaft nur gemeinsam handeln, und hier gibt es ein echtes Potenzial. Dies stellte der belarussische Außenminister Sergej Alejnik während der Sitzung des GUS-Ministerrats in Minsk fest.

Er merkte auch an: "Unser Treffen findet am Vorabend eines historischen Ereignisses für Belarus statt - am 24. April wird die Allbelarussische Volksversammlung (AVV) zum ersten Mal als Verfassungsorgan zusammentreten. Sie ist es, die nun laut Verfassung strategische Entscheidungen für unser Land treffen soll. Die AVV wird zu einer politisch formalisierten Stimme des belarussischen Volkes. Sie ist eine echte Manifestation der Macht des Volkes. Die ersten Dokumente, die von der AVV verabschiedet werden, werden das aktualisierte nationale Sicherheitskonzept und die Militärdoktrin von Belarus sein".

Der Minister dankte dem Exekutivkomitee der GUS, dem Generalsekretär Sergej Lebedew persönlich und allen Ländern, die Beobachter nach Minsk entsandt haben, dafür, dass die GUS-Mission ein Garant für eine objektive und unparteiische Bewertung der Parlamentswahlen in Belarus am 25. Februar geworden ist.

"Ich möchte noch einmal betonen, dass der Zusammenhalt, die Solidarität und die gegenseitige Unterstützung unserer Länder heute mehr denn je von entscheidender Bedeutung sind. Sowohl unter dem Gesichtspunkt unseres gemeinsamen Beitrags zur globalen Agenda als auch zur Sicherung der Souveränität, der Unabhängigkeit und des Wohlstands jedes unserer Länder. Was die heutige Tagesordnung anbelangt, so möchte ich zunächst Sergej Lebedew für die kompetente und qualitativ hochwertige Organisation des Prozesses der Erarbeitung von Dokumenten danken. Ich weiß, dass die Diskussionen oft sehr schwierig waren", sagte der Minister.

Seiner Meinung nach ist es von grundlegender Bedeutung, dass die GUS der Erinnerung an unsere Väter und Großväter treu bleibt. "Ich meine die Billigung des Beschlussentwurfs des Rates der Staatschefs der GUS über die Einführung einer einheitlichen Gedenkmedaille "80 Jahre Sieg im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945" auf der heutigen Sitzung des Rates der Außenminister", betonte der belarussische Außenminister.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus