Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 19 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
04 April 2024, 13:04

„Alle Experimente sind erfüllt“: Belarussische Kosmonautin beendet ihre Mission auf ISS                                          

MINSK, 4. April (BelTA) – Die erste belarussische Kosmonautin Marina Wassilewskaja hat alle für sie geplanten Experimente auf der Internationalen Raumstation ISS erfüllt. Das sagte Iwan Butscha, stellvertretender Leiter der Abteilung Raumfahrt in der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus, heute vor Journalisten.

Im Hotel „Kosmonaut“ in Karaganda fand eine Arbeitsbesprechung statt, bei der Vertreter verschiedener Dienste alle Einzelheiten der bevorstehenden Rückkehr der Besatzung des Raumschiffs Sojus MS-24 besprachen.

„Ich stand mit Marina Wassilewskaja während ihres gesamten Aufenthalts auf der Internationalen Raumstation in Kontakt. Die Verbindung war jedoch einseitig - sie hat uns angerufen. Der Satellitenkommunikationskanal lief über das amerikanische Houston. Trotzdem haben wir jeden Tag kommuniziert“, sagte Iwan Butscha.

Der NAN-Vertreter fügte hinzu, dass er vom Missionskontrollzentrum täglich Informationen über die Durchführung des wissenschaftlichen Programms erhielt. „Darüber hinaus erhielt ich auch Informationen über den Verlauf des gesamten Programms. Alles, was wir eingeplant haben, alle Experimente wurden durchgeführt, was auch beim Briefing zum Ausdruck gebracht wurde“, resümierte er. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus