Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 7 Juli 2022
Minsk unbeständig +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
18 Januar 2021, 13:33

AVV-Delegierter: Man muss neue patriotische Projekte im Internet aktiv fördern

Kirill Adamow. Foto: Mogiljower Kolleg
Kirill Adamow. Foto: Mogiljower Kolleg

MINSK, 18. Januar (BelTA) – Man muss neue patriotische Projekte und Apps im Internet aktiv fördern. Diese Meinung äußerte der erste Sekretär des Komitees des Kreises Mogiljow des Belarussischen Jugendverbands, der Delegierte der Allbelarussischen Volksversammlung (AVV), Kirill Adamow, im Gespräch mit einem BelTA-Korrespondenten.

„Die Allbelarussische Volksversammlung ist ein wichtiges Ereignis im Leben des Landes, für jeden Belarussen und unsere gemeinsame Geschichte. Wir verstehen, dass die Zukunft von Belarus der Jugend gehört, die aktiv, fortschrittlich und kreativ ist. Daher muss die Interaktion mit Jugendaktivmitgliedern in verschiedenen Unternehmen und Organisationen eine Priorität der staatlichen Politik bleiben. Der Schwerpunkt sollte auf Patriotismus, Freiwilligenarbeit und Beschäftigungsfragen liegen“, sagte Kirill Adamow.

Patriotische Projekte sollten so weit wie möglich in sozialen Netzwerken gefördert werden. „Wir müssen deutlich verstehen, dass junge Menschen heute viel Zeit im Internet verbringen, wo sie nicht nur Unterhaltungsinhalte finden, sondern auch lernen und sich in Chats über ihre Interessen vereinigen. Deshalb müssen wir im Internet-Raum aktiver arbeiten, neue patriotische Projekte und Anwendungen anbieten, auf die Geschichte achten, nicht zulassen, dass Begriffe ersetzt und umgeschrieben werden“, sagte der Delegierte.

Kirill Adamow unterstrich, Dialogplattformen hätten sich zu einer guten Arbeitsform entwickelt, in der jeder seine Meinung äußern, auf die bestehenden Probleme eingehen und Vorschläge zu deren Lösung machen kann. „Die Arbeit in dieser Richtung sollte aktiv entwickelt werden“, fügte er hinzu.

Die 6. Allbelarussische Volksversammlung findet am 11./12. Februar statt. Die Teilnehmer werden Hauptbestimmungen des Programms für die sozioökonomische Entwicklung von Belarus für 2021-2025 und Richtungen der gesellschaftspolitischen Entwicklung des Landes besprechen. Die Gesamtanzahl der Teilnehmer und Eingeladenen soll 2700 Menschen betragen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus