Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 4 Dezember 2022
Minsk bedeckt -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
08 September 2022, 16:57

Bekämpfung von Drogen- bzw. Cyberkriminalität erörterten Chefs der Rechtsschutzbehörden aus GUS-Ländern

MINSK, 08. September (BelTA) - Der belarussische Innenminister Iwan Kubrakow hat an einer Sitzung des Rates der Innen- und Polizeiminister der GUS-Staaten teilgenommen, teilt man im Innenministerium mit.

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Drogenkriminalität sowie der IT-Kriminalität, einschließlich Internetbetrug. Die Minister erörterten auch den Einsatz von Videoanalysesystemen zur Identifizierung gesuchter Personen und die Organisation des elektronischen Dokumentenverkehrs.

In seiner Rede wies Iwan Kubrakow auf bestimmte Aspekte der Zusammenarbeit bei der Umsetzung zwischenstaatlicher Programme zur Kriminalitätsbekämpfung hin. Der Innenminister tauschte auch die Erfahrungen und Ergebnisse von der belarussischen Miliz in bestimmten Arbeitsbereichen aus.

Iwan Kubrakow wies darauf hin, dass von wesentlicher Bedeutung sind: die Verbesserung der zwischenstaatlichen Informationszusammenarbeit und Notwendigkeit, produktive Strategien und Maßnahmen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität und der Sittlichkeitsdelikte zu entwickeln.

Ein weiterer Schwerpunkt des Treffens war die Zusammenarbeit zwischen den Polizeibehörden der GUS-Staaten bei der Bekämpfung der Cyberkriminalität, dem Aufspüren besonders gefährlicher Krimineller und Handel mit neuen psychoaktiven, psychotropen und narkotischen Stoffen. Die entsprechenden Beschlüsse sind anschließend unterzeichnet.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus