Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 22 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
03 Dezember 2020, 12:48

Belarus hat Fahrplan zur rationellen Regelung chemischer Stoffe entwickelt

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 3. Dezember (BelTA) – Der Fahrplan zur rationellen Regelung chemischer Stoffe ist in Belarus entwickelt worden. Dies geht aus Informationen hervor, die auf der Website des Wissenschaftlich-praktischen Zentrums für Hygiene veröffentlicht wurden, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Der Fahrplan, der auf den Aufbau des nachhaltigen Potenzials für die rationelle Regelung chemischer Stoffe und die Sensibilisierung für ihre gesundheitlichen Auswirkungen abzielt, wurde in der zweiten Sitzung des Globalen WHO-Netzwerks für Chemikalien und Gesundheit vorgestellt, die online stattfand.

Belarus gehört zu den fünf Ländern der Welt (neben Kanada, den Philippinen, Jordanien und Georgien), die als erste einen solchen Fahrplan erfolgreich entwickelt und mit der Umsetzung begonnen haben.

„In der Präsentation wurde die Wichtigkeit der Beteiligung des Gesundheitsministeriums an der Regelung chemischer Stoffe auf nationaler Ebene und die Rolle des Gesundheitssektors in internationalen Diskussionen über Chemikalien hervorgehoben“, hieß es in der Mitteilung.

Über 70 Mitgliedstaaten haben sich dem Globalen WHO-Netzwerk für Chemikalien und Gesundheit angeschlossen. Die erste Sitzung des Netzwerks fand 2018 statt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus