Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 7 Dezember 2022
Minsk -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
16 September 2022, 19:18

Belarus und China treten gegen Fälschung oder Entstellung der Kriegsgeschichte ein

SAMARKAND, 16. September (BelTA) – Belarus und China treten entschieden gegen alle Versuche ein, die Geschichte des Zweiten Weltkriegs zu verfälschen und zu entstellen. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Republik Belarus und der Volksrepublik China zum Aufbau einer umfassenden Allwetter- und Allround-Partnerschaft hervor. Diese Erklärung wurde in Samarkand am Rande des SOZ-Gipfeltreffens verabschiedet.

Die beiden Staaten werden ihre gemeinsame Geschichte und die heldenhafte Vergangenheit bewahren und weiterhin daran arbeiten, die Erinnerung an die in China begrabenen belarussischen Soldaten weiter zu ehren.

Darüber hinaus werden Belarus und die VR China entschlossen jedes Handeln verurteilen, das darauf abzielt, die Verantwortung für die Gräueltaten der faschistischen Aggressoren, der militärischen Invasoren und ihrer Komplizen zu nivellieren.

In der gemeinsamen Erklärung heißt es, dass beide Staaten bereit sind, die Zusammenarbeit im Rahmen der Vereinten Nationen weiter zu verstärken, enge Kontakte und Kooperationen in internationalen und regionalen Fragen von beiderseitigem Interesse aufrechtzuerhalten, an den Grundsätzen des gegenseitigen Respekts, Gleichheit und Gerechtigkeit, der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Nutzens festzuhalten und die gemeinsamen Werte der Menschheit - Frieden, Entwicklung, Gleichheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Freiheit - gemeinsam zu verteidigen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus