Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Mongolei führen Wettbewerb gemeinsamer wissenschaftlich-technischer Projekte durch

Gesellschaft 13.11.2019 | 16:15
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. November (BelTA) – Das Staatliche Komitee für Wissenschaft und Technologie (GKNT) und das Ministerium für Bildung, Kultur, Wissenschaft und Sport der Mongolei führen den Wettbewerb der gemeinsamen wissenschaftlich-technischen Projekte für 2020/2021 durch. Das gab der Pressedienst des GKNT der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Der Wettbewerb wird in folgenden vorrangigen Richtungen der bilateralen Zusammenarbeit organisiert: Materialwissenschaft und Nanomaterialien; Laser, Lasertechnologien und optoelektronische Technologien; Medizin, Pharmakologie und Biotechnologie; unbemannte Luftkomplexe (Produktion und Betrieb), Luft- und Raumfahrttechnologien.

Die Anträge werden bis zum 11. Dezember 2019 angenommen. Die ausgefüllten Dokumente sind in das GKNT in Druckform (3 Exemplare) und in elektronischer Form (CD) zu schicken.

Der Wettbewerb der gemeinsamen wissenschaftlich-technischen Projekte wird gemäß dem Protokoll der zweiten Sitzung der belarussisch-mongolischen Kommission für Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie vom 6. August 2019 abgehalten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk