Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Österreich werden bei Entwicklung grüner Wirtschaft zusammenarbeiten

Gesellschaft 13.11.2019 | 12:55
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. November (BelTA) – Das Ministerium für Naturressourcen und Umweltschutz von Belarus und die Österreichische Energieagentur haben die Absichtserklärung über die Zusammenarbeit unterzeichnet. Eine ihrer Richtungen ist die Entwicklung der grünen Wirtschaft. Diese Information wurde auf der Website des Ministeriums für Naturressourcen und Umweltschutz veröffentlicht, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Belarus und Österreich würden beabsichtigen, bei der Eindämmung von Folgen und Anpassung an den Klimawandel, der Entwicklung der grünen Wirtschaft, einschließlich erneuerbarer Energien und des elektrischen Transports, zusammenzuarbeiten, erläuterte das Ministerium für Naturressourcen und Umweltschutz. „Es ist geplant, gemeinsame Vorschläge für staatliche und lokale Behörden zur Einführung von Grundsätzen der umweltfreundlichen Wirtschaft und der neuen fortschrittlichen Technologien zu entwickeln, die die Minderung der Auswirkungen des Klimawandels gewährleisten“, hieß es.

Das Memorandum sieht die Begleitung und Koordination von österreichisch-belarussischen Investitionsprojekten in den Bereichen erneuerbare Energien und Elektrotransport vor. Die Seiten vereinbarten, die Ausarbeitung und Umsetzung wirksamer technologischer und organisatorischer Lösungen im Bereich erneuerbare Energiequellen zu unterstützen.

Das Dokument wurde beim Wirtschaftsforum in Wien am 12. November vom Minister für Naturressourcen und Umweltschutz, Andrej Chudyk, und vom Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, Peter Traupmann, signiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk