Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 6 Juli 2022
Minsk +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
11 Januar 2017, 19:21

Belarus und Russland treffen gemeinsame Maßnahmen gegen Missbrauch der Visafreiheit

MINSK, 11. Januar (BelTA) – Das belarussische Innenministerium wird mit russischen Diensten zusätzliche Maßnahmen gegen den Missbrauch der Visafreiheit für ausländische Bürger treffen, die nach Belarus einreisen. Das gab der Leiter des Departements für Staatsbürgerschaft und Migration des belarussischen Innenministeriums, Alexej Begun, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Zusammen mit russischen Kollegen treffen wir die zusätzlichen Maßnahmen, um den Missbrauch der Visafreiheit zu vermeiden“, unterstrich er.

Laut Alexej Begun werde die Frage über die Kontrolle über den Aufenthalt der ausländischen Bürger im Unionsstaat in der Sitzung des vereinigten Kollegiums des Innenministeriums von Belarus und Russland erörtert.

„Außerdem ist die zwischenstaatliche zwischenbehördliche Arbeitsgruppe für die Entwicklung der vereinbarten Empfehlungen im Bereich Migrationspolitik tätig. Es wurde der Veranstaltungsplan zur Bildung eines einheitlichen Migrationsraums des Unionsstaates 2017/2020 vorbereitet“, informierte der Leiter des Departements für Staatsbürgerschaft und Migration des belarussischen Innenministeriums.

Das Innenministerium sei für die Kontrolle über den Aufenthalt der Ausländer in Belarus zuständig, die durch den Nationalflughafen Minsk kommen würden. „Wir werden Informationsressourcen nutzen, um die Ein- und Ausreise jeder Person im Rahmen des visafreien Regimes zu kontrollieren“, erläuterte Alexej Begun.

Wie berichtet unterzeichnete der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, am 9. Januar den Erlass Nr. 8 „Über die visafreie Ein- und Ausreise für ausländische Bürger“. Bürger aus 80 Staaten, die für maximal 5 Tage über den Grenzübergang Nationalflughafen Minsk nach Belarus einreisen, dürfen laut dem Erlass visafrei nach Belarus kommen. Der Erlass erstreckt sich auf 39 europäische Staaten, aber auch auf Brasilien, Indonesien, die USA, Japan und andere Staaten.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus