Projekte
Services
Staatsorgane
Donnerstag, 4 März 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
23 Februar 2021, 19:58

Belarus und VAE zeigen Interesse für Entwicklung der rüstungstechnischen Zusammenarbeit

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. Februar (BelTA) – Die belarussische Delegation hat am 23. Februar die Verhandlungen am Rande der Ausstellung IDEX-2021 fortgesetzt. Das gab der Pressesprecher des Staatlichen Komitees für Militärindustrie für Information und PR, Wladimir Lawrenjuk, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Perspektiven der bilateralen rüstungstechnischen Zusammenarbeit wurden beim Treffen des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Militärindustrie, Dmitri Paltus, mit den Vizeverteidigungsminister der VAE, Mattar Salem Ali Al Dhaheri, besprochen. Es wurde ein gutes Niveau der erreichten Interaktion, das vorhandene Potential und die Möglichkeiten ihrer weiteren Stärkung festgestellt und ihr Interesse an der Entwicklung der Zusammenarbeit bestätigt.

Der Befehlshaber des Generalstabs der Streitkräfte der VAE, Abdulrahman Sabat Al Marri, besuchte den nationalen Stand der Republik Belarus auf IDEX-2021 und besichtigte Stände belarussischer Organisationen, die an der Ausstellung teilnehmen. Dmitri Pantus informierte ihn über die neuesten Entwicklungen und Technologien, Konzepte der Waffen, die von belarussischen Exponenten präsentiert werden. Abdulrahman Sabat Al Marri schätzte die belarussische Exposition hoch ein.

Für die belarussische Delegation wurde die Ausstellung IDEX-2021 nicht nur eine geeignete Plattform, um moderne und vielversprechende Entwicklungen und Technologien zu demonstrieren, sondern auch ein Hinweis darauf, dass der heimische militärisch-industrielle Komplex über ein bestimmtes wissenschaftliches, technologisches und innovatives Potenzial verfügt, das für die emiratischen Partner von Interesse ist, wie die Treffen und Verhandlungen gezeigt haben.

„Die VAE sind ein reiches Land mit einem offenen Markt, in dem belarussische Produkte mit globalen Marken konkurrieren müssen. Die Länder dieser Region (Naher Osten und Nordafrika) gehören zu den wichtigsten Kunden auf dem Rüstungsmarkt und rüsten ihre Armeen traditionell mit den modernsten Waffen und Militärtechnik aus“, erzählte das Staatliche Komitee für Militärindustrie.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus