Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 11 August 2022
Minsk heiter +16°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
29 April 2022, 16:14

Belarussische Frauenunion und Chinas Women's Federation unterzeichnen Kooperationsmemorandum

MINSK, 29. April (BelTA) – Die Belarussische Frauenunion und der Chinesische Frauenverband haben ein Memorandum über die Zusammenarbeit unterzeichnet. Die Unterzeichnungszeremonie fand am Rande des Online-Seminars für belarussische und chinesische Parlamentarierinnen statt.

Das Dokument wurde von der stellvertretenden Vorsitzenden und ersten Sekretärin des Zentralsekretariats des Chinesischen Frauenverbandes Huang Xiaowei und der Vorsitzenden der Belarussischen Frauenunion Jelena Bogdan unterzeichnet.

Das Memorandum umfasst folgende Formen der Zusammenarbeit wie den Besuchsaustausch von Leitern der Verbände, den Austausch von Informationen über Frauenthemen, Mutterschaft und Kindheit, die Abstimmung von Positionen bei internationalen Veranstaltungen und die Zusammenarbeit von Experten. Mit der Unterzeichnung des Dokuments wird eine Rechtsgrundlage für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit geschaffen. Seine Umsetzung wird zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und zur Ausweitung der Rechte der Frauen beitragen.

Die chinesische Seite hat außerdem beschlossen, Ausrüstung und Bürogeräte für belarussische Waisenhäuser, Familienheime und kinderreiche Familien zu spenden.

„Frauen aus Belarus und China arbeiten seit vielen Jahren zusammen. Die Unterzeichnung des Memorandums ist daher ein weiterer Schritt in den Beziehungen. Denn wir haben die Positionen skizziert, in denen wir heute die wichtigste Zusammenarbeit zwischen Frauen aus Belarus und China sehen“, sagte Jelena Bogdan.

Ihrer Meinung nach haben wir viele Gemeinsamkeiten: Unterstützung der Institution Familie, Unterstützung von Frauen, Familien mit Kindern, ehrliche und offene Kommunikation über die Coronavirus-Infektion.

„Wir haben uns in der Tat seit den ersten Tagen der Pandemie in China gegenseitig unterstützt. Und als das Coronavirus in die Republik Belarus kam, lieferte China medizinische Ausrüstung und persönliche Schutzmittel nach Belarus. Wie auch den Impfstoff. Unsere Staaten haben einen hinnehmbaren Preis für den chinesischen Impfstoff ausgehandelt, der nach Belarus geliefert wurde. Dank dieser Tatsache haben wir heute eine hohe Durchimpfungsrate erreicht. In Minsk sind mehr als 66% der Bewohner geimpft worden. Neben dem russischen Impfstoff hat auch der chinesische Impfstoff Sinofarm einen großen Beitrag geleistet“, sagte Bogdan.

Der Chinesische Frauenverband ist die größte öffentliche Frauenorganisation in China.

Die Frauenorganisationen von Belarus und China verfolgen bei ihren Aktivitäten ähnliche Ziele, Grundsätze und Werte: Sie setzen sich für den Schutz der Rechte und der rechtmäßigen Interessen von Frauen, Familien und Kindern ein und bemühen sich um die Stärkung der Rolle der Frauen im sozialpolitischen, sozialökonomischen und kulturellen Leben der beiden Länder.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus