Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
03 Mai 2024, 09:15

Brasilianer: Die Regierung des Landes hält es für notwendig, die Beziehungen zu Belarus, Russland, China und dem Iran auszubauen

MINSK, 3. Mai (BelTA) - In der letzten Ausgabe von „Ehrlich gesagt“ auf dem Youtubekanal der Telegraphenagentur BelTA äußerte der Brasilianer João Claudio Platenic Pitillo seine Meinung über BRICS und die Hauptaufgaben dieser Vereinigung sowie die Position der brasilianischen Regierung bei der Entwicklung der internationalen Beziehungen.

"In Brasilien ist die Einstellung zu BRICS und zu internationalen Organisationen so. Viele glauben, dass Brasilien als Staat, um sich weiterzuentwickeln, Außenhandelsbeziehungen aufbauen muss, vor allem im wirtschaftlichen Bereich. Daher sehen viele die BRICS als eine Plattform, auf der Brasilien seine internationalen Beziehungen zu den BRICS-Mitgliedern ausbauen und sich Technologien und Kompetenzen in Bereichen aneignen kann, in denen sich die USA oder die europäischen Länder weigern, Brasilien zu helfen", sagte João Claudio Platenic Pitillo.

Er wies auch darauf hin, dass angesichts der internen Probleme in Brasilien nicht jeder in der Gesellschaft den internationalen Beziehungen und der Entwicklung Brasiliens innerhalb der BRICS Aufmerksamkeit schenkt. "Oft sind es natürlich Fachleute, die sich intensiv mit dem Thema befassen. Ja, es gibt auch Leute, die mit Washington, mit Europa verbunden sind, die nicht wollen, dass sich die Beziehungen Brasiliens zu den BRICS-Ländern weiterentwickeln und in diese Richtung arbeiten", sagte João Claudio Platenic Pitillo.

Als Beispiel nannte er Argentinien, dessen kürzlich gewählter Präsident sich weigerte, den BRICS beizutreten. "Sein Sieg ist auch Teil der Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten Lateinamerikas. Aber im Gegensatz zu Argentinien hat Brasilien jetzt eine fortschrittliche Regierung, die es für notwendig hält, Wirtschaftsbeziehungen zu Belarus, Russland, China und dem Iran aufzubauen. Sie hält dies für sehr wichtig und schenkt ihm große Aufmerksamkeit", schloss João Claudio Platenic Pitillo.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus