Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 9 August 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
09 Juli 2020, 09:22

Brest will Radziwill-Bibel digitalisieren

Archivfoto
Archivfoto

BREST, 9. Juli (BelTA) – Das Original der Brester Bibel (Radziwill-Bibel), das im Museum für Geschichte der Stadt Brest aufbewahrt wird, soll digitalisiert werden. Das gab die Direktorin des Museums, Swetlana Tomtschuk, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Die Nationalbibliothek von Belarus billigte die Digitalisierung unserer Bibel. Es ist unmöglich, die Originalausgabe durchzusehen, daher ist es wünschenswert, dass die Raritäten in der digitalen Version vorliegen. Dies wird es jedem, auch Wissenschaftlern, ermöglichen, das Buch zu studieren“, erzählte Swetlana Tomtschuk.

Die Bibel kehrte im September letzten Jahres nach Brest zurück. Ein einzigartiges Exemplar der Bibel wurde den Bewohnern des Gebietszentrums vom Staatsoberhaupt im Rahmen einer festlichen Veranstaltung, die dem Millennium der Stadt gewidmet war, überreicht. Das Buch wurde erstmals im Januar dieses Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Rarität wurde für kurze Zeit ausgestellt. Jetzt haben Einwohner und Touristen von Brest wieder die Gelegenheit, eine seltene Ausstellung zu sehen. Es ist ein Geschenk zum Tag der Befreiung der Stadt, den das Gebietszentrum am 28. Juli feiern wird.

Die Bibel wurde 1563 auf Initiative und auf Kosten von Nikolaus Radziwill „dem Schwarzen“ in der Druckerei Brest gedruckt. Die Einzigartigkeit des Exemplars besteht darin, dass es zwei gravierte Titelschilder für das Alte und das Neue Testament gibt. Das Buch ist mit zahlreichen Gravüren und Großbuchstaben verziert.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus