Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 18 Januar 2022
Minsk unbeständig -5°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
06 Oktober 2021, 11:51

BSU-Team gewann Silber bei ICPC-Weltmeisterschaft

MINSK, 6. Oktober (BelTA) - Das Team der Fakultät für Mathematik und Mechanik der Belarussischen Staatlichen Universität gewann Silber bei den International Collegiate Programming Championships (ICPC). Das wurde BELTA vom BSU-Pressedienst mitgeteilt.

"Die Intrige eines der wichtigsten Wettbewerbe im IT-Bereich wurde in Moskau gelöst. Das BSU-Team bestand aus den Absolventen Egor Dubowik, Fjodor Korobejnikow und Alexander Kernozhitski, Student im siebten Semester. Die jungen Menschen haben 11 von 15 angebotenen Aufgaben gelöst. Die Silbermedaille war ein großer Durchbruch für Belarus. Die letztere Medaille bei dieser Weltmeisterschaft gewannen Belarussen im Jahr 2013. Übrigens waren die BSU-Studierende unter den vier Silbermedaillengewinnern, darunter auch Studierende von der Universität Breslau (Polen), Universität Cambridge (Großbritannien) und Universität Bukarest (Rumänien). Das BSU-Team wurde von Wladimir Kotow, Leiter des Lehrstuhls für diskrete Mathematik und Algorithmik, und Aleksej Tolstikow, Oberassistent des Lehrstuhls für Computermathematik, betreut", so der BSU-Pressedienst.

Nach den ICPC-Regeln wurden im Finale 12 Preise ausgetragen: vier Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen. Das Team der Lobatschewski-Universität zu Nischnij Nowgorod (Russland) gewann die absolute Meisterschaft. Die weiteren Goldmedaillen gingen auch an die Studierenden der Nationaluniversität Seoul (Südkorea), ITMO-Universität und des Moskauer Instituts für Physik und Technik (Russland). Bronze ging an die Teams der Nationalen Universität für Radioelektronik von Charkow (Ukraine), Universität von Illinois in Urbana-Champaign (USA), Hochschule für Wirtschaft (Russland) und des Technologischen Instituts von Massachusetts (USA).

Insgesamt traten 117 Teams aus 63 Ländern in Moskau an. Eine Besonderheit des Moskauer Finales war die Erhöhung der Aufgabenzahl auf 15, mit drei Computern pro Team. Zuvor wurden etwa 12 Aufgaben und ein Computer angeboten.

Die World Collegiate Programming Championship ist der größte internationale Wettbewerb für Programmierer. Er wird seit 1977 von der ACM, Association for Computing Machinery, in drei Etappen durchgeführt. Im Jahr 2020 wurde die ICPC-Endrunde wegen der Pandemie verschoben. Die Teams aus Belarus nehmen seit 1995 an der Weltmeisterschaft im Programmieren unter Schülern teil. In der Geschichte der Teilnahme an der Meisterschaft hat die BSU eine Goldmedaille (2004, Tschechische Republik), eine Bronzemedaille (2008, Kanada) und zwei Silbermedaillen (2012, Polen und 2013, Russland) gewonnen.

Das nächste ICPC-Finale soll in Bangladesch im November 2022 stattfinden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus