Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 28 Januar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
10 Oktober 2022, 17:14

Chrenin: Belarussische Streitkräfte tun alles Mögliche, um Sicherheit zu gewährleisten

Wiktor Chrenin. Foto von Verteidigungsministerium der RB
Wiktor Chrenin. Foto von Verteidigungsministerium der RB

MINSK, 10. Oktober (BelTA) - Die belarussischen Streitkräfte werden alles Mögliche tun, um die Sicherheit des Landes zu gewährleisten, sagte Verteidigungsminister Wiktor Chrenin, teilt gegenüber BELTA das Verteidigungsministerium mit.

"Wir können feststellen, dass unsere Nachbarn (Ukrainer) heute besorgt sind, dass die Streitkräfte der Republik Belarus aggressive Aktionen vornehmen könnten. Wir beziehen uns auf die laufend verbreitenden Informationen über einen angeblich vorzubereitenden Angriff von unserer Seite. Wir haben darauf nach wie vor nur eine einzige Antwort: Provoziert uns nicht, wir wollen nicht mit euch in den Krieg ziehen. Wir wollen weder mit Litauern noch mit Polen, geschweige denn mit Ukrainern in den Krieg ziehen. Wenn ihr auch nicht wollt und keine falschen Schritte unternehmmt, dann wird es keinen Krieg geben", sagte Wiktor Chrenin.

Unsere Pläne sind Verteidigungspläne. "Für den Fall, dass wir angegriffen werden: Wird mal auch nur ein Meter des belarussischen Bodens angegriffen, wie der Oberbefehlshaber sagte, würden wir direkt und hart zurückschlagen. Deshalb warnen wir noch einmal vor irgend welchen Provokationen. Ihr wollt keinen Krieg mit uns - wir wollen ihn auch nicht", betonte er. „An Belarussen möchte ich mich mit den Worten des Oberbefehlshabers wenden: Die Lage ist heute nicht so zugespitzt, dass man in Panik geraten könnte. Jeder, der heute an seinem Platz ist, sollte sich in Ruhe mit seiner Arbeit beschäftigen. Die Streitkräfte der Republik Belarus werden alles Mögliche tun, um die Sicherheit zu gewährleisten."

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus