Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 3 Juli 2022
Minsk +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
24 Mai 2022, 14:42

Chrenin: OVKS kann nur gemeinsam dem Westen Paroli bieten

MINSK, 24. Mai (BelTA) – Die reguläre Sitzung des Verteidigungsministerrats der OVKS-Mitgliedstaaten fand heute per Videokonferenz statt. Für Belarus nahm daran der belarussische Verteidigungsminister, Generalleutnant Wiktor Chrenin teil.

In der Sitzung fand ein Meinungsaustausch über die Fragen statt, die mit den Herausforderungen und Bedrohungen für militärische Sicherheit in den Regionen der kollektiven Sicherheit der OVKS zu tun haben. Sie erörterten die Umsetzung von Vorschlägen zu den Ergebnissen der friedenserhaltenden OVKS-Operation in Kasachstan.

Der belarussische Minister ging kurz auf jede Region der kollektiven Sicherheit ein und konzentrierte sich dabei insbesondere auf die Herausforderungen und Bedrohungen für die militärische Sicherheit in der osteuropäischen Region der kollektiven Sicherheit der OVKS.

Zu den wichtigsten Herausforderungen und Bedrohungen gehören laut Chrenin der bewaffnete Konflikt auf dem Territorium der Ukraine, der unter bestimmten Umständen zu einem regionalen Krieg eskalieren kann, die Stärkung der Schlagkraft der gemeinsamen Streitkräfte der Nordatlantischen Allianz, die zur Störung des bestehenden Kräftegleichgewichts in der Region beiträgt; die groß angelegte hybride Aggression des Westens gegen Russland und Belarus.

„Der Leiter der belarussischen Militärdelegation fasste seine Rede zu diesem Thema wie folgt zusammen: Einigkeit und Solidarität von Gleichgesinnten sind in der gegenwärtigen Situation der völligen Missachtung der Normen und Grundsätze des Völkerrechts besonders wichtig, und nur durch gemeinsame Anstrengungen können wir die Aktionen des kollektiven Westens abwehren und als zuverlässiger Schutzschild für die nationalen Interessen der OVKS-Mitgliedsstaaten fungieren“, hieß es aus dem Pressedienst.

Bei der zweiten Frage zu den Ergebnissen der OVKS-Friedensoperation in Kasachstan wies der belarussische Verteidigungsminister darauf hin, dass die belarussische Seite gemeinsam mit anderen Verteidigungsministerien mit der schrittweisen Umsetzung des Aktionsplans begonnen hat, um die von den Verteidigungsministern der OVKS-Mitgliedsstaaten auf einer außerordentlichen Sitzung des OVKS-Verteidigungsministerrats am 13. Januar 2022 gemachten Vorschläge umzusetzen.

Die Leiter der Verteidigungsministerien tauschten sich über militärische Sicherheitsfragen in den Regionen der Organisation aus und erörterten weitere gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung des Krisenreaktionssystems im OVKS-Format.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus