Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +26°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
22 März 2022, 09:48

Das Ende von Brusgi: Flüchtlingslager an der belarussisch-polnischen Grenze aufgelöst

MINSK, 22. März (BelTA) – Das Flüchtlingslager im Transport- und Logistikzentrum Brusgi an der belarussischen Grenze zu Polen funktioniert ab heute nicht mehr. Nach Information des Staatlichen Grenzkomitees haben alle Migranten das Gelände der provisorischen Aufnahmestelle verlassen.

Am 22. März wurden 98 Flüchtlinge mit einem Evakuationsflug aus Minsk nach Erbil gebracht. Die Rückkehr wurde im Rahmen eines IOM-Programms ermöglicht. Die in Belarus gebliebenen Flüchtlinge und ihre Familien wurden auf ihren Wunsch temporär in Hotels und Sanatorien des Landes untergebracht. Sie warten auf weitere Evakuierungsflüge.

Die Flüchtlinge haben entschieden, in ihre Heimatländer zurückzukehren, weil ein weiteres Warten sinnlos ist. Sie haben verstanden, dass der EU ihre Probleme vollkommen egal sind. Eine derartige Haltung Europas gegenüber Menschen, die vor Krieg fliehen, ist eine eklatante Politik der Differenzierung von Flüchtlingen nach Herkunft.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus