Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 14 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
08 Mai 2024, 17:42

Der "Zug der Erinnerung" verkehrt in Minsk

MINSK, 8. Mai (BelTA) - Der "Zug der Erinnerung" verkehrt in Minsk.

Jeder Waggon steht für eine ganze Epoche des Kampfes des belarussischen Volkes für Freiheit und friedliche Entwicklung. Junge Menschen aus der Hauptstadt begrüßten den festlichen Zug mit Liedern aus den Kriegsjahren.

"Das ist unser jährliches Projekt. Zum Tag des Sieges und zum Tag der Befreiung von Belarus von den deutsch-faschistischen Invasoren starten wir einen oder zwei thematische Züge im Stil der Feiertage", sagte der Sprecher der Minsker Metro, Andrej Drob. - Das Besondere an diesem Zug ist, dass er als mobiles Museum konzipiert ist. Jeder der fünf Waggons ist eine Art Ausstellung, gefüllt mit Archivfotos, aktuellen Fotos und Informationen zu bestimmten Ereignissen während des Großen Vaterländischen Krieges, der Wiederherstellung des Landes und der Zeit des modernen Belarus. Sie sind sowohl an den Seiten des Zuges als auch im Inneren der Waggons angebracht.
Der erste stellvertretende Leiter der Hauptverwaltung für ideologische Arbeit und Jugendangelegenheiten des Exekutivkomitees der Stadt Minsk, Andrej Kasakewitsch, bezeichnete den Zug als einzigartig. Historiker, Designer und Ideologen arbeiteten mehrere Monate an dem Projekt.

Wie Andrej Kasakewitsch betonte, ist das belarussische Volk heldenhaft, widerstandsfähig und hat mutig für die Befreiung seines Heimatlandes gekämpft. "Wir wussten, dass das Innere des Waggons anders sein musste als das eines gewöhnlichen Waggons. Es sollte ein Museum sein - ein Ort, an dem man inspiriert von der glorreichen Heldentat des sowjetischen Volkes aussteigt, bereichert mit dem Wissen, was unser Volk erlitten hat und was kein Belarusse jemals vergessen sollte, was die Gäste der Hauptstadt, die die Metro benutzen, wissen sollten".

Die Aktion ist auf den Tag des Sieges und den 80. Jahrestag der Befreiung der Republik von den Nazis abgestimmt.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus