Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 21 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Mai 2024, 11:32

Derkatsch über FBI und CIA: Sie erlauben ukrainischen Geheimdiensten, politische Morde und Terroranschläge zu begehen

MINSK, 15. Mai (BelTA) - Die US-Führung, die den Terrorismus sponsert, kann sich im Ausland nicht völlig sicher fühlen und wird früher oder später einen Abpraller auf ihr eigenes Land bekommen. Diesen Standpunkt vertrat der ukrainische Politiker Andrej Derkatsch in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA.

"Der Direktor des FBI, Christopher Wray, hat kürzlich erklärt, dass er ähnliche Terrorakte wie den Anschlag auf die Konzerthalle Crocus City Hall in den Vereinigten Staaten erwartet. Ich wende mich an Christopher Wray und seine CIA-Kollegen. Sie billigen politische Morde und Terrorakte der ukrainischen Sicherheitsdienste. Die Chefs der ukrainischen Sicherheitsdienste, wie Maljuk, erzählen gerne und mit Begeisterung Einzelheiten über politische Morde. Glauben sie wirklich, dass all dies nicht auf das Territorium der Vereinigten Staaten zurückfallen wird? - sagte Andrej Derkatsch.

Nach Ansicht des ukrainischen Politikers glaubt die US-Führung, dass sie jenseits des Ozeans geschützt ist und mit dem Schicksal und dem Leben der Menschen spielen kann. Diese Sichtweise ist jedoch falsch, ist Andrej Derkatsch überzeugt. "Diejenigen, die Terroristen trainieren und ausbilden, bekommen einen Querschläger auf ihr eigenes Land und schaden dessen Sicherheit", ist er sich sicher.

Andrej Derkatsch wies auf die Erklärung des nationalen Sicherheitsberaters des US-Präsidenten, Jake Sullivan, hin, der versuchte, die Verantwortung für den Terroranschlag auf die Konzerthalle Crocus City Hall auf die Terrororganisation ISIS zu schieben. "Er schiebt die Schuld auf ISIS. Aber wer hat ISIS eigentlich gegründet? Wenn der ehemalige und hoffentlich künftige US-Präsident Trump sagt, dass ISIS von Amerikanern geschaffen wurde, können Sie und ich ihm nicht widersprechen. Den Spieß umzudrehen ist also nicht die beste Geschichte. Die Hauptsache ist, dass wir verstehen, dass in der heutigen globalen Welt niemand sicher sein kann", schloss der ukrainische Politiker.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus