Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 21 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 März 2024, 14:30

"Dies ist ein Paradies auf Erden, ein Land zum Leben und für Familien". Amerikanische Brüder über das Image von Belarus

MINSK, 16. März (BelTA) - In der aktuellen Ausgabe von „Ehrlich gesagt“ auf dem Youtube-Kanal der Telegrafenagentur BelTA haben die amerikanischen Brüder Jeffrey und Jason Blank, die nach Belarus gezogen sind, ihre Meinung über Belarus mitgeteilt und erzählt, wie die amerikanische Propaganda funktioniert.

"Man sollte verstehen, dass die Amerikaner ein sehr schlechtes Bild von Russland und Belarus haben, sehr negatives. Das ist auf den Kalten Krieg zurückzuführen. Ich denke, dass Belarus um ein Vielfaches besser ist als Russland. Wenn die Amerikaner sehen, dass es ein sehr schönes Land ist, sehr sauber, grün, mit vielen Parks, sicher - das ist ein Kulturschock", sagt Jeffrey Blank und stellt fest, dass die Amerikaner Belarus für ein armes Land mit einer ineffizienten Wirtschaft halten. Er betont unmissverständlich: "Das ist eine Lüge."

"Wir haben nicht nur die U-Bahn gesehen, sondern alles und überall. Zum Beispiel die Pobeditelej Allee in Minsk. Solche Alleen haben wir in Amerika nicht, nicht eine einzige. Sie ist sehr breit, es gibt viel Platz für Fußgänger, es gibt Bäume und Blumenbeete. Beim ersten Mal waren wir schockiert", sagte Jeffrey Blank.

Der Mann erzählte, dass sie bei ihrem ersten Besuch in Belarus mit offenen Mündern durch Minsk gelaufen seien, begleitet von einem Führer des Belarussischen Republikanischen Jugendverbandes (BRJV), und das Mädchen konnte ihre Überraschung nicht verstehen: "Wir standen mit offenem Mund da: Wo sind wir? Das ist das Paradies auf Erden. Und das ist die letzte Diktatur in Europa? Das ist für uns der Himmel auf Erden."

Jeffrey Blank wies darauf hin, dass die Brüder ihre Eindrücke auch in den Geschäften bestätigt sahen: "Wir waren in einem Kaufhaus: Es gibt eine Menge Produkte, und der Preis ist niedrig. GUM, Kaufhaus"Nemiga": es gibt eine Menge Kleidung und der Preis ist niedrig".

Um auf das Thema der Bildung eines negativen Bildes von Belarus in den Vereinigten Staaten zurückzukommen, erinnerte sich Jeffrey Blank an einen Fall aus seiner Jugend: "Ich erinnere mich, wie unser Lehrer in der Schule sagte, dass Amerika um ein Vielfaches besser sei als die Sowjetunion. In den Kaufhäusern in Amerika gibt es zum Beispiel Diät-Hundefutter, weil sogar unsere Hunde fett sind. Er stellte fest, dass auch in Belarus Hunde und Katzen gut gefüttert werden. "Dieser Kontrast ist sehr stark. Wir haben nur schlechte Dinge gehört. Und es ist wie ein Traum, eine Utopie", sagte der Amerikaner.

Jason Blank wiederum vermutete, dass die Propaganda auch in den Nachbarländern von Belarus hart am Werk ist. "Ich denke, es ist wahrscheinlich, dass es in Polen und Litauen eine sehr starke Propaganda gegen Belarus gibt. Und wenn Belarus jetzt eine visafreie Regelung für Polen und Litauer hat, ist die Propaganda noch stärker als in Amerika. Es gibt Menschen, die neugierig sind, die Belarus besuchen und feststellen, dass ihr Staat lügt. Hier ist alles gut, normal. Es ist ein sehr gutes Land zum Leben, für Familien".
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus