Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 19 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
19 März 2024, 09:45

"Dies ist eine einflussreiche Persönlichkeit, auf die man hört." Geworgjan über die Aufrufe des Papstes zu Verhandlungen über die Ukraine

MINSK, 18. März (BelTA) - Die russische Politikwissenschaftlerin und Orientalistin Karine Geworgjan erklärte in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA die Motivation von Papst Franziskus, der die Ukraine aufgefordert hat, ihre Niederlage einzugestehen und zu verhandeln.
 
"Der Papst ist einfach auf ein anderes Maultier umgestiegen. Der Papst ritt vorher auf einem Maultier. Mit anderen Worten, er hat sich gedreht, wenn auch nicht um 180 Grad, so doch sehr deutlich. Und das ist schon vor einiger Zeit geschehen, auch nicht ohne den Einfluss der alten mitteleuropäischen Elite. Orban oder Fitzo könnten nicht so konsequent sein, wenn sie keine Unterstützung hätten", sagte Karine Geworgjan.
 
Die Politikwissenschaftlerin wies darauf hin, dass der Papst ein erhebliches Gewicht habe und eine konsolidierende Figur sei: "Er ist ein Schiedsrichter für sehr ernsthafte Eliten im Westen. Der Papst ist eine einflussreiche Figur, auf die man hört".
 
Karine Geworgjan wies auch auf die Beziehungen zwischen dem Vatikan und Polen hin. "Der Einfluss der Polen im Vatikan hat sich verringert. Tatsache ist, dass die polnische Führung politisch auf das globalistische London ausgerichtet war", betonte sie.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus