Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 20 Januar 2022
Minsk bedeckt -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
30 November 2021, 13:57

EAWU-Länder forschen an Impfstoffen und COVID-19-Testsystemen

MOSKAU, 30. November (BelTA) – Die Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion führen gemeinsame Forschungsarbeiten durch, um Impfstoffe und diagnostische Testsysteme für Infektionskrankheiten zu entwickeln. Geforscht wird auch an COVID-19-Testsystemen, teilte der Pressedienst der Eurasischen Wirtschaftskommission nach einer Sitzung des Vorstands der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) mit.

EAWK-Minister für technische Regulierung Wiktor Nasarenko informierte darüber, wie der umfassende Maßnahmenplan im Bereich der Gesundheit und des sanitär-epidemischen Schutzes umgesetzt wird. „Die EAWU-Länder tauschen sich gegenwärtig sehr aktiv über die epidemische Situation und Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie aus“, so der Pressedienst. „Es wird eine gemeinsame Forschung betrieben, um Impfstoffe und diagnostische Testsysteme für Infektionskrankheiten zu entwickeln. Fachleute der einschlägigen Organisationen führen gemeinsame Übungen durch, um Reaktionen auf Ausbrüche aktueller und unbekannter (neuer) Infektionskrankheiten zu entwickeln“.

Im Rahmen der Umsetzung dieses Plans wurden vom EAWK-Kollegium Empfehlungen angenommen, um vorbeugende Maßnahmen für den Güterverkehr über „grüne“ Korridore, Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf der Schiene und des Flugverkehrs in der Zivilluftfahrt sicherzustellen. Es wurden Empfehlungen für einen einheitlichen Algorithmus entwickelt, um auf Ausbrüche von Infektionskrankheiten angemessen zu reagieren und Labordiagnosen bei COVID-19 durchzuführen.

„Die Umsetzung dieses Plans in den Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion hat zu einer besseren Kontrolle über die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 beigetragen und die Fähigkeit der Gesundheitssysteme erhöht, auf das Auftreten neuer Infektionskrankheiten in der EAWU zu reagieren“, hieß es.

Ein umfassender Plan, der kurz- und langfristige Maßnahmen enthält, richtet sich auf systematische Stärkung des öffentlichen Gesundheitssystems, auf den Aufbau von Kapazitäten im Bereich der epidemischen Überwachung und auf die Entwicklung wirksamer Diagnoseinstrumente und Impfstoffe gegen COVID-19. Dieser Plan wurde vom Eurasischen Regierungsrat im Jahr 2020 genehmigt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus