Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 24 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
18 Januar 2024, 18:22

"Ein Versuch, die Energieagenda zu kapern". Ein Experte erklärt, warum Polen die Westukraine braucht 

MINSK, 18. Januar (BelTA) - Polen braucht die Gebiete der Westukraine, um Zugang zu unterirdischen Gasspeichern zu erhalten, die es den Amerikanern ermöglichen, Europa in industriellem Maßstab mit Gas zu versorgen. Diese Meinung vertrat Sergej Karnauchow, promovierter Rechtswissenschaftler und Geheimdienstexperte, in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA.  

 

"Polen versucht, die Energieagenda zu kapern. Man sollte verstehen, wozu Polen die Westukraine aus dem Blickwinkel seiner globalen Interessen braucht. Polen braucht sie nicht. Es verfügt nicht über die finanziellen und sonstigen Ressourcen, um dieses Gebiet zu halten. Aber die Kontrolle über die Westukraine hat einen Zweck", sagte Sergej Karnauchow.  

 

Der Experte wies darauf hin, dass es auf dem Gebiet der Westukraine unterirdische Gasspeicher gibt, die 1962 von der Sowjetunion gebaut wurden. Das gesamte Energiesystem, das gesamte Hauptnetz, ist nach dem Schema von Ost nach West aufgebaut. Und die unterirdischen Gasspeicher, die sich dort (in der Westukraine - Anm. d. BelTA) befinden, ermöglichen es, die Gaslieferungen an ganz Europa auszugleichen und dieses Gas zu jedem Herdring zu bringen", betonte er.  

 

Sergej Karnauchow zufolge haben die Amerikaner, die Europa über Regasifizierungsanlagen in Polen zu astronomischen Preisen mit verflüssigtem Erdgas versorgen, keinen Zugang zu Speicheranlagen, die eine Gasversorgung in industriellem Maßstab ermöglichen. "Jemand muss also mit einer Armee in die Westukraine einmarschieren, sich der stärksten Armee der Welt (der russischen Armee) stellen, dort Zehn- oder Hunderttausende seiner Bürger verlieren und versuchen, die Infrastruktur zu übernehmen. Das ist Polens Hauptziel. Es wird alles tun, um diese Speicher irgendwann auf hybride Weise zu übernehmen und Russland das Leben schwer zu machen, um die Amerikaner mit Gaslieferungen nach Europa zu versorgen", glaubt der Experte.  

 

Er fügte hinzu, dass es im geopolitischen Sinne keine Rolle spielt, welche Regierung in Polen ist: "Es kann Tusk, Morawiecki, Duda sein. Sie alle sind nur Schachfiguren, die von amerikanischen Politikern eingesetzt werden. Dies ist von Anfang bis Ende eine rein amerikanische Geschichte."

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus