Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 21 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 November 2021, 10:21

Epidemiologische Situation erlaubt, Krankenhäuser zu routinemäßiger Versorgung zurückzubringen

MINSK, 14. November (BelTA) - In Belarus erlaubt es die epidemiologische Situation, einige Stationen vom Covid-Regime auf routinemäßige Versorgung allmählich zurückzubringen, teilt der amtliche Telegram-Kanal des Gesundheitsministeriums der Republik Belarus mit.

Alle Forschungszentren und einige Krankenhäuser-Stationen in den Regionen und in Minsk setzen mit routinemäßiger medizinischer Versorgung fort.

In den Regionen Brest, Witebsk, Gomel, Grodno, Minsk, Mogiljow sowie in Minsk selbst werden Stationen und sogar ganze Krankenhäuser dekontaminiert und in ihre normale Routine zurückgebracht.

"Erinnern Sie sich daran, dass die Coronavirus-Infektion als eine akute virale Atemwege-Erkrankung bezeichnet wird. Die einzige wirksame Methode zur Verhütung der Krankheit und ihres schweren Verlaufs ist die Impfung. Wir bitten die Bevölkerung, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Schließlich kann man sich in Belarus in fast allen Kliniken, Krankenhäusern, Einkaufszentren und sogar in der U-Bahn impfen lassen", heißt es in der Nachricht.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus