Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk bedeckt -9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Juni 2022, 19:09

Es findet ein Konkurrenzkampf zwischen den USA und EU statt

MINSK, 15. Juni (BelTA) – Zwischen der EU und den USA tobt ein Konkurrenzkampf. Das sagte Gert Ewen Ungar, ein deutscher Blogger und freier Mitarbeiter bei RT DE, im Interview-Projekt der Telegraphenagentur BelTA „Thema im Gespräch“.

„Das war schon immer so. Die USA sind eine sehr starke Ökonomie. Und die EU und insbesondere Deutschland sind auch eine sehr starke Ökonomie. Die die Basis der deutschen Ökonomie ist im Grunde der Export. Das heißt: Deutschland betreibt schon immer eine Form von Lohndumping, und verkauft die Produkte, die es herstellt, relativ günstig, auf Kosten der Löhne der Arbeitnehmer. Das war schon immer ein Streitpunkt auch zwischen den USA und Deutschland. Nicht erst seit Biden, das war unter Trump so, das war schon sogar unter Obama so“, sagte der Blogger.

Ungar glaubt, das alles, was jetzt passiert, weit über diesen Streit hinaus geht. „Das, was grade passiert, ist der Kampf der USA um ihre Hegemonie. Das ist weit mehr als ein bloßer Wirtschaftskampf.

Die USA sind bereit auf der einen Seite noch den letzten Ukrainer dafür zu opfern, auf der anderen Seite sind sie bereit, die europäische Wirtschaft dafür zu opfern, um ihre Hegemonie so lang wie möglich erhalten zu können.

Im Grunde haben auch die USA an einem verarmten Europa kein Interesse, denn auch sie müssen ihre Waren irgendwo absetzen. Das ist meines Erachtens ein Zeichen für eine weitergehende Entwicklung. Weniger ein Wirtschaftskampf, als vielmehr ein Kampf um die tatsächliche Hegemonie.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus