Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +19°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
19 April 2022, 17:52

EU-Belarus-Grenze: Europäischer Zaun wird zur tödlichen Gefahr für immer mehr Wildtiere

MINSK, 19. April (BelTA) – In den letzten zwei Tagen kam es an der Grenze zwischen Belarus und der Europäischen Union zu drei tödlichen Fällen. Wir das Staatliche Grenzkomitee mitteilte, kamen drei Wildtiere, die sich im Grenzzaun verheddert haben, ums Leben.

„Am 18. April hat eine Grenzstreife an der belarussisch-litauischen Grenze im Kreis Werchnedwinsk einen verendeten Elch gefunden. Das Tier hat sich beim Versuch, aus Litauen nach Belarus zu kommen, im litauischen Grenzzaun verfangen und einen qualvollen Tod gefunden. Die belarussischen Umweltschützer waren vor Ort und haben diesen Fall untersucht“, hieß es.

Nach Information des Staatlichen Grenzkomitees haben seit Anfang dieser Woche drei Wildtiere ihren Verletzungen an den von Europa errichteten Zäunen erlegen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus