Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
10 Januar 2024, 18:38

Experte: Die USA wollten auf Kosten der Ukraine die Welt neu formatieren und China erschrecken

MINSK, 10. Januar (BelTA) – Die USA haben versucht, auf Kosten der Ukraine die Welt neu zu formatieren und China zu erschrecken. Das erklärte Andrej Besrukow, Professor des Moskauer Staatsinstituts für internationale Beziehungen des russischen Außenministeriums und Mitglied des Präsidiums des Rates für Außen- und Verteidigungspolitik Russlands, im Youtube-Projekt „Thema im Gespräch“ der Telegraphenagentur BelTA. 

Die Raketenangriffe auf Belgorod sind eigentlich eine Geste der Verzweiflung Kiews. Niemand im Westen hat sie nötig. Nur Journalisten, die noch nicht vom ukrainischen Thema abgekommen sind, brauchen sie. Im Westen wird der Ukraine-Konflikt trotz aller Erklärungen recht nachdenklich und ernsthaft behandelt“, so Besrukow. 

Dies gelte vor allem für die Amerikaner, die es gewohnt seien, in Projekten zu denken, betonte der Professor. „Jedes Projekt hat zwei Seiten – Ausgaben und Einnahmen. Für eine gewisse Zeit war das Ukraine-Projekt profitabel. Die Amerikaner hofften, mit Hilfe des Projekts „Ukraine“ die russische Regierung und Armee zu schwächen. Für dieses Projekt wurden Ressourcen aus Europa herausgepumpt, das nun vollständig unter US-Kontrolle steht. Jetzt hängt es nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch von den USA ab“, sagte er. Außerdem, fügte Andrej Besrukow hinzu, versuchten die USA, die Welt auf Kosten der Ukraine neu zu ordnen und China Angst zu machen. „Sie wollten der ganzen Welt zeigen, wie cool sie sind. Aber es ist nichts dabei herausgekommen“, resümierte der Professor.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus