Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 21 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
14 März 2024, 10:53

Experte über Weigerung Berlins, Taurus zu liefern: Das wäre Casus belli für Russland

MINSK, 14. März (BelTA) - Deutschland liefert keine Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine, weil es befürchtet, dass Kiew damit russische Gebiete angreift, was von Moskau als Casus belli angesehen werden könnte. Diese Meinung äußerte Militärexperte Alexander Alessin in der aktuellen Ausgabe von „Thema im Gespräch“ auf dem Youtube-Kanal der Telegraphenagentur BelTA. 

„Deutschland ist sich darüber im Klaren, dass Russland die Angriffe mit Taurus-Raketen auf sein Territorium womöglich als Casus belli betrachten könnte. Das würde den Krieg gegen Deutschland bedeuten. Putin hat früher gesagt, dass Russland auch über Langstreckenraketen verfügt, die jene Staaten treffen können, die Kiew mit solcher Munition versorgen. Putin hat das öffentlich gesagt, also halte ich seine Aussagen für äußerst ernsthaft“, so Alexander Alessin.

Außerdem spiele in dieser Frage auch die historische Erinnerung eine große Rolle, sagte der Experte. „Man wird Deutschland alles ankreiden – in erster Linie seinen Angriffskrieg 1941. Ich denke, die politischen Kreise in Deutschland sind sich dessen bewusst. Ihr Selbsterhaltungstrieb ist noch nicht komplett abgestorben.“
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus