Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 26 Februar 2020
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
23 Januar 2020, 18:00

Exponenten aus 30 Ländern präsentieren Neuheiten auf Minsker Buchmesse

Auf der Ausstellung. Archivfoto
Auf der Ausstellung. Archivfoto

MINSK, 23. Januar (BelTA) – Exponenten aus 30 Ländern werden ihre Neuheiten auf der 27. Minsker Internationale Buchmesse präsentieren, die am 5./9. Februar durchgeführt wird. Das sagte der Vorsitzende des Rats der Organisatoren von Buchausstellungen und -messen, die in den GUS-Staaten organisiert werden, Generaldirektor des Verlags Makbel, Dmitri Makarow, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Ihre Neuheiten werden mehr als 300 Aussteller aus 30 Ländern des fernen und nahen Auslands zeigen“, erzählte Dmitri Makarow. Auf dem Programm des Forums stehen mehr als 300 Veranstaltungen. Das sind Präsentationen neuer Bücher, Autogrammstunden, Treffen mit Verfassern und Herausgebern, Meisterklassen, Rundtische u.a.

Das Motto des diesjährigen Forums ist „Belarus als ein offenes Buch“, das symbolisiert, dass wir heute mit neuen Errungenschaften, Siegen, kreativen Erfolgen moderne Geschichte schreiben. Zum integralen Bestandteil des Konzeptes des nationalen Stands werden Themen das Jahr der kleinen Heimat und der 75. Jahrestag des großen Sieges. Eine der Präsentationen wird über den 90. Geburtstag des Klassikers der belarussichen Literatur Wladimir Korotkewitsch erzählen, der im Jahr 2020 gefeiert wird.

Ihre Expositionen organisieren die Nationalbibliothek von Belarus, die Präsidentenbibliothek, die Nationale Bücherkammer von Belarus. Der Schriftstellerverband von Belarus wird den Besuchern eine groß angelegte Plattform für Treffen mit Schriftstellern bieten. Es werden Projekte, die mit Unterstützung des Ständigen Ausschusses des Unionsstaates umgesetzt wurden, sowie Ausgaben - Gewinner des internationalen Wettbewerbs „Die Kunst des Buches“ vorgestellt.

Das Projekt „Eigenes Milieu“ wird Liebhaber von Bardenliedern zusammenbringen, wo poetisches Schaffen und eigene Bücher populäre Barden von Belarus vorstellen werden.

Am belarussischen Tag „Belarus als ein offenes Buch“ findet die Präsentation der schöpferischen Projekte statt, die dem Jahr der kleinen Heimat und dem 75. Jahrestag des Großen Sieges gewidmet sind. Darunter ist auch das Projekt „Traditionen des souveränen Belarus“ der Nachrichtenagentur BelTA. Es wird auch das Projekt von Jelena Mikultschik gezeigt, das die tiefen Traditionen der belarussischen Nationalküche offenbart.

Während des Kindertages ist eine große Anzahl von Veranstaltungen für Kinder und Eltern geplant.

Am Abschlusstag der Ausstellung finden verschiedene Präsentationen statt.

Die Veranstaltungen werden nicht nur im Ausstellungskomplex, sondern auch in Buchhandlungen, Theatern und Museen durchgeführt. Es wird erwartet, dass die Ausstellung etwa 60 Tsd. Einwohner und Gäste der Hauptstadt besuchen.

Die Organisation erfolgt durch das Informationsministerium, die Stadtregierung Minsk, das Außenministerium, das Bildungsministerium, das Kulturministerium, den Schriftstellerverband von Belarus, die Buchhandlung „Belkniga“ und den Verlag „Makbel“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus