Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Exposition des Projektes des belarussischen Pavillons auf Biennale di Venezia in Minsk gezeigt

Gesellschaft 10.12.2019 | 12:34
Foto: MArija Dedjula
Foto: MArija Dedjula

MINSK, 10. Dezember (BelTA) – Die Exposition des Projektes des belarussischen Pavillons, der auf der 58. Biennale di Venezia teilgenommen hat, wird ab 18. Dezember im Nationalen Zentrum für moderne Künste gezeigt. Das gab das Nationale Zentrum der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Biennale di Venezia ist eine internationale Kunstausstellung in Venedig. Sie findet seit 1895 zweijährlich statt und ist damit die älteste Biennale. Auf der 58. Internationalen Ausstellung für moderne Kunst in Venedig, die vom 11. Mai bis zum 24. November stattgefunden hat, wurden wichtige und akute Probleme der Gegenwart angeschnitten. Es ging um ökologische Agenda, Migration, allgemeine Instabilität.

Das belarussische EXIT-Projekt des Künstlers Konstantin Selichanow und der Kuratorin Olga Rybtschinskaja bot einen neuen Blick auf den modernen Menschen und seine Gefühle sowie darauf, wie er sich unter dem Einfluss sozialpolitischer und zeitlicher Faktoren verändert. Die Exposition des Projekts basiert auf fünf multimedialen Objekten im Raum, von denen jedes ein bestimmtes Ereignis festhält und in der Installation eingefrorene und unpersönliche Figuren darstellt, die die Krise der Selbstverwirklichung und die Unfähigkeit zur Stabilisierung des Angstzustands zeigen.

Die Organisation des Nationalen Pavillons von Belarus in Italien erfolgte durch das Kulturministerium, das Nationale Zentrum für moderne Künste unter Mitwirkung des Außenministeriums und der Botschaft von Belarus in Italien. Die Ausstellung dauert bis zum 19. Januar 2020.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk