Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Januar 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
13 Januar 2021, 17:58

Festspiele des europäischen Kinos finden am 20. -30. Januar in Minsk statt

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Januar (BelTA) – In Minsk werden vom 20. bis zum 31. Januar die Festspiele des europäischen Kinos durchgeführt. Das gab das Zentrum für visuelle und darstellende Künste „Art Corporation“.

Beim Festival werden Spiel- und Dokumentarfilme gezeigt. Dem Publikum werden über 40 Filme aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Portugal, Tschechien, Italien, Skandinavien, Ostseestaaten, Südost- und Osteuropa vor Augen geführt. „Diese Filme, die bei den angesehensten Festspielen des Kinos demonstriert wurden, helfen dabei, die moderne europäische Kultur besser zu verstehen sowie unterhalten diejenigen, denen es an neuen Autorenfilmen fehlte. Während die ganze Welt vor geschlossenen Grenzen existiert, überwinden die Bilder die Barrieren und vereinigen die Welt. Ihre wichtigen Gedanken und Ideen zeigen die Wirklichkeit, in der wir existieren“, hieß es aus dem Zentrum „Art Corporation“.

In den Filmtheatern „Zentralny“, „Pioner“, Falcon Club Butik kino und Silver Screen im Einkaufs- und Handelszentrum Galileo werden Filme gezeigt, die während des vorigen Jahres die Festivalplattformen der Welt eroberten. Die Filme präsentieren die Filmexperten Irina Demjanowa, Igor Sukmanow und Marija Kostjukowitsch sowie Kinderschriftsteller Jewgenija Pasternak und Andrej Shwalewski.

Die Festspiele beginnen mit dem Film „Rivale“ von Markus Lenz (Deutschland). Die Veranstalter versichern, dass dieser Film soziales Drama und einen Horrorfilm vereinigt, über ein überraschendes und unberechenbares Dreieckverhältnis berichtet. Ein älterer Deutsche und 9-jähriger ukrainischer Knabe rivalisieren um die Frauenliebe und mütterliche Zärtlichkeit.

Dokumentarfilme werden durch Dokumentarkomödien sowie beste Werke der Studenten der Filmschulen Deutschlands, Italiens, Kroatiens und der Slowakei vertreten.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus