Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 27 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 März 2020, 10:58

Geheimnisvolle, vielfältige, bezaubernde: Ausstellung in Gomel widmet sich den Frauen

Archivfoto
Archivfoto

GOMEL, 27. März (BelTA) – Die Ausstellung der Grafik und Malerei „Frauengestalt in bildender Kunst“ wird in Gomel im Palast von Rumjanzewy und Paskewitschi eröffnet. Das gab die Gomeler Schloss- und Parkanlage bekannt.

Die Exposition beherbergt die Arbeiten aus Museumsbeständen. Die Bilder von fünf Malern erzählen über die Rätselhaftigkeit, Schönheit der Frauen. Die Besucher sehen sich zum Beispiel „Die Muttergottes von Polessje“ von Robert Landarski an, spüren „Das ruhelose Glück“ von Marija Jegorowa, machen sich mit dem „Porträt von Sliwizkaja“ von Jelena Maschkowzewa vertraut. Erstmals werden „Anna“ von Nadeshda Repina, einige Werke von Nadeshda Barai der Öffentlichkeit vor Augen geführt.

Das Frauenbild inspirierte die Maler in allen Zeiten „Mutter, Tochter, Geliebte und Unbekannte wurden zu den Heldinnen der Gemälde bereits im Altertum. Die Frau ist unverwechselbar und vielseitig, deshalb knien die Maler vor der Schönheit nieder und versuchen, flüchtigen Blick, leichte Bewegung wahrzunehmen, verborgene Charakterzüge aufzudecken und glaubwürdige, wunderschöne Gestalt zu malen“, hieß es aus der Einrichtung.

Entzückende Heldinnen tauchen oft auf den Bildern unserer Zeitgenossen auf. Die Maler schildern verschiedene Frauen mit ihren Geschichten und Charakteren. Die Exposition lädt dazu ein, sie kennen zu lernen.

Die Ausstellung „Frauengestalt in bildender Kunst“ ist bis zur Mitte Mai geöffnet.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus