Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 14 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
06 Mai 2024, 18:29

Generalstaatsanwaltschaft: Nationalismus und Nazismus waren in der Westukraine schon immer präsent 

MINSK, 6. Mai (BelTA) - Nationalismus und Nazismus seien in der Westukraine immer präsent gewesen, sagte Sergej Schikunez, stellvertretender Leiter der Abteilung für Aufsicht über die Untersuchung von Strafsachen von besonderer Bedeutung bei der Generalstaatsanwaltschaft - stellvertretender Leiter der Ermittlungsgruppe in der Strafsache Völkermord am belarussischen Volk, in der aktuellen Ausgabe von "Das Land spricht" auf dem Youtube-Kanal der Telegrafenagentur BelTA.

Ihm zufolge ist es notwendig, die ukrainische politische Elite von den einfachen Ukrainern zu trennen. "Die meisten der Helden der Sowjetunion sind Ukrainer während des Großen Vaterländischen Krieges. Doch als der Strafprozess gegen Katrjuk (Henker von Chatyn – Anm. v. BelTA) vorbereitet wurde, war er ein gebürtiger Westukrainer und Mitglied der OUN - Organisation Ukrainischer Nationalisten", so Sergej Schikunez.

"Nationalismus und Nationalsozialismus waren dort leider immer präsent. Vor allem in der Westukraine. Übrigens hat der rechte Flügel dieser OUN Hitler schriftlich die Treue geschworen. Wir haben sogar solche Informationen bekommen. Und das Korn ist gereift", fügte der Vertreter der Generalstaatsanwaltschaft hinzu.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus