Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 August 2022, 10:09

Gesundheitsministerium: In Belarus erhältliche Impfstoffe sind auch gegen Omicron-Ninja wirksam

MINSK, 15. August (BelTA) - Die in Belarus erhältlichen Impfstoffe sind auch gegen Omicron-Ninja wirksam. Inna Karaban, Leiterin der Abteilung für Hygiene, Epidemiologie und Prävention des belarussischen Gesundheitsministeriums, sagte das in einer Sendung des Fernsehsenders „STV“.

"Der Omicron-Ninja-Coronavirus-Stamm breitet sich immer schneller aus. Sie tritt in der gleichen Weise wie die anderen Omicron-Stämme auf, d. h. in einer recht milden Form. Der Stamm breitet sich nun vor allem in den USA und Europa aus. Nach ihren Angaben hat er einen milderen Verlauf", sagte Inna Karaban.

Die verfügbaren Impfstoffe sind wirksam gegen Omikron-Ninja, sagte die Leiterin der Abteilung für Hygiene, Epidemiologie und Prävention des Gesundheitsministeriums von Belarus. "Wir haben eine Immunantwort, wir haben Gedächtniszellen. Unser Körper muss darauf reagieren. Natürlich können sich neue Stämme der Immunreaktion entziehen, aber man geht davon aus, dass die Reaktion zumindest bis zu einem gewissen Grad erfolgen wird. Deshalb empfehlen wir eine Auffrischungsimpfung, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern", betonte Inna Karaban.

Sie sagte, die Entscheidung, Kinder ab fünf Jahren gegen das Coronavirus zu impfen, sei getroffen worden, nachdem sich viele Eltern an das Gesundheitsministerium gewandt hätten. "Die Impfung von Kindern ab 12 Jahren ist recht erfolgreich und hat keine besonderen Nebenwirkungen. Natürlich erleben wir jetzt einen leichten Anstieg der Fälle. Die Situation in den Ländern zeigt, dass sich das Coronavirus einer saisonalen Krankheit annähert, genau wie die Grippe", sagt Inna Karaban.

Sie sagte, dass Pläne zur Vorbereitung auf die neue Welle während der Pandemie entstanden sind. Da die Zahl der Fälle, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern, zunimmt, werden diese Pläne in die Praxis umgesetzt: "Bislang verwenden wir die gleichen Impfstoffe wie bisher. Dabei handelt es sich um Sputnik V, Sputnik Light und einen chinesischen Impfstoff. Das Gesundheitsministerium befasst sich mit neuen Impfstoffen, zum Beispiel einem intranasalen Impfstoff. Wenn es eine Anfrage gibt, jüngere Kinder zu impfen, können wir den kubanischen Impfstoff verwenden, der kürzlich bei uns eingetragen wurde.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus