Projekte
Services
Staatsorgane
Dienstag, 26 Mai 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 März 2020, 18:18

Gesundheitsministerium rechnet auf hohes Gesundheitsbewusstsein der Belarussen

MINSK, 27. März (BelTA) – Das belarussische Gesundheitsministerium rechnet auf das hohe Gesundheitsbewusstsein belarussischer Staatsbürger, erklärte stellvertretende Gesundheitsministerin Natalja Shukowa vor Journalisten.

„Wir rechnen darauf, dass unsere Bürger mit ihrer Gesundheit und der Gesundheit ihrer Angehörigen verantwortungsvoll umgehen. Wir ziehen es nicht Erwägung, mit administrativen Methoden oder irgendwelchen Zwangsmaßnahmen die Menschen zur Einhaltung von Hygieneregeln zu bewegen“, sagte Natalja Shukowa.

Wir werden nach wie vor alle Personen kontrollieren, die aus den von Coronaviruis betroffenen Ländern einreisen. „Hier arbeiten wir mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen und kontrollieren die Selbst-Isolation dieser Bürger“, sagte die stellvertretende Ministerin.

Zuvor hatte der Ministerrat eine Verordnung über die Maßnahmen zur Verhinderung der Einfuhr und Verbreitung von Coronavirus-Infektion angenommen. Alle Personen, die aus den von COVID-19 besonders hart betroffenen Ländern nach Belarus einreisen, müssen sich innerhalb von 14 Kalendertagen nach ihrer Ankunft in Selbstquarantäne begeben.

„Wir mahnen zur Selbstkontrolle, zum Selbstschutz und zum Schutz der Mitmenschen“, sagte sie. Den übrigen Familienmitgliedern wird empfohlen, ihre eigene Gesundheit zu überwachen und bei ersten Krankheitsanzeichen sofort einen Arzt aufzusuchen.

Zur 14-tägigen Isolation von Ausländern,die nach Belarus kommen, werden Orte für einen vorübergehenden Aufenthalt eingerichtet.

Der Belarussische Dienst für Sanitäre Kontrolle arbeitet weiterhin an jedem bestätigten Coronavirus-Fall. Kontakte der ersten Ebene werden ermittelt und isoliert, und die Selbst-Isolation von Kontakten der zweiten Ebene wird kontrolliert. Das Gesundheitsministerium schlägt vor, Massenveranstaltungen einzuschränken, den Zugang zu öffentlichen Plätzen zu reduzieren, wo sich das Virus besonders schnell ausbreiten kann.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus