Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
10 Juni 2022, 15:50

Gigin: Aufklärung über Verfassungsänderungen war die größte Kampagne im souveränen Belarus

MINSK, 10. Juni (BelTA) – Das, was in Belarus als Aufklärung über den Sinn und Wesen der Verfassungsänderungen begann, wuchs buchstäblich zu einer der größten politischen Aufklärungskampagnen in der Geschichte des souveränen Belarus. Das sagte Vorstandsvorsitzender der öffentlichen Vereinigung „Snanije“ Wadim Gigin in seiner Rede auf dem landesweiten Seminar zum Thema „Aktuelle Methoden und Formen der Arbeit mit der Bevölkerung auf lokaler Ebene.“

„Der „Snanije“-Verein wollte nicht auf den offiziellen Termin wartet, als im Staat die öffentliche Diskussion über die Änderungen und Ergänzungen der neuen Verfassung beginnt. Bereits am 24. November 2021 hat der Verein der Kampagne „Im Modus der Wahrheit“ einen Startschuss gegeben“, erzählte Wadim Gigin. „Wir bereisten das Land und organisierten Hunderte von Treffen, an denen Tausende Belarussen teilnahmen. Unter den nahezu frontmäßigen Bedingungen wurde ein Pool von Experten und Rednern gebildet - Wissenschaftler, Publizisten, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, deren Wort man vertraut und die zu echten Meinungsführern geworden sind. Diese Menschen, die in der Lage sind, Debatten über die härtesten Themen vor jedem Publikum zu führen, sind zu unserer Goldreserve geworden. Es ist gut, dass unter ihnen Menschen unterschiedlichen Alters sind, auch sehr junge“, sagte er.

Die Aktion „Im Modus der Wahrheit“ war in gewisser Weise ein Experimentierfeld, auf dem verschiedene Formen der Informationsvermittlung erprobt wurden. „Und hier möchte ich unseren Bloggern danken. Das war ein neues Phänomen im öffentlichen Leben und in der Informationsarbeit. Das Leben selbst hat uns gezwungen, verschiedene Arbeitsformen und Ansätze zu kombinieren“, so der Vorsitzende. „Es hat sich gezeigt, dass der Gegensatz zwischen Live-Arbeit im Publikum, traditionellen Medien und neuen Medien künstlich ist. All dies kann und sollte kombiniert werden. Und die Wirkung einer solchen Konvergenz wird vervielfacht“.

Wir die Arbeit in der Praxis lief, wurde folgendermaßen beschrieben: „Wir organisieren ein Treffen. Die Informationen über den Ort und die Zeit werden sowohl über die lokale Zeitungen als auch übers Fernsehen oder auch über soziale Netzwerke verbreitet. Blogger sorgen für Live-Streaming, dazu nutzen sie ihre Kanäle und Chatgruppen. Unsere Medien berichten anschließend über die Veranstaltung, die entsprechenden Links werden dann über dieselben sozialen Netzwerke verbreitet. Das ist die wahre Informationsgesellschaft. Mann kann sie mit Recht auch eine Zivilgesellschaft nennen. Und warum? Weil die Blogger selbst ein Teil der sozialen Bewegung geworden sind. Und die Matrix für die Organisation solcher Treffen sind unsere öffentlichen Organisationen, die sich im Kampf für Belarus engagieren: Jugendunion, „Belaya Rus“, unsere Patrioten, Veteranen, die Belarussische Frauenunion, Gewerkschaften und andere.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus