Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 17 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
24 April 2024, 19:14

Gigin über die 7. Allbelarussische Volksversammlung: Ein einheimisches Modell der Volksmacht entsteht

MINSK, 24. April (BelTA) - Die 7. Allbelarussische Volksversammlung bildet ein einheimisches Modell der Volksmacht, sagte der Abgeordnete der Repräsentantenkammer Wadim Gigin vor der ersten Sitzung der 7. AVV.

"Wir warten in erster Linie auf die Erfüllung des Willens unseres Volkes. Mit der AVV sind viele Erwartungen verbunden. Auf diese Weise wird das einheimische Modell der Volksmacht geformt. Hier und jetzt, im Saal des Palastes der Republik, werden die Bestimmungen, die wir beim Referendum am 27. Februar 2022 angenommen haben, umgesetzt", sagte Wadim Gigin.

Er wies auf die Bedeutung einer solchen Form der Manifestation des Volkswillens hin. "Als wir uns hier versammelt haben, haben wir gesehen, wie die Menschen schriftlich, direkt gekommen sind und viele Vorschläge gemacht haben. Aber in diesen Tagen müssen wir zunächst über die Struktur entscheiden, die Führungsgremien wählen, die wichtigsten Entscheidungen über das Nationale Sicherheitskonzept und die Militärdoktrin treffen. Das sind die Schlüsselfragen von Krieg und Frieden, und ohne ihre Lösung wird es keine Fortschritte in anderen Bereichen geben. Und wir sind überzeugt, dass wir hier entscheiden werden", sagte der Abgeordnete.

Wadim Gigin sagte, dass er bereits zum dritten Mal an der AVV teilnimmt (in verschiedenen Funktionen - als Eingeladener und als Delegierter). Er erinnert sich noch gut an die erste Allbelarussische Volksversammlung - damals war er kein Delegierter. "Es gab Konfrontationen auf den Straßen, auch in Minsk. Wir erinnern uns, was für eine Krise es 1996 im Frühjahr gab. Sogar ukrainische Banderowisten kamen hierher und versuchten, die erste Version der farbigen Revolution zu organisieren (wir kannten das Wort noch nicht). Und im Herbst, als der Präsident zivilisierte Mechanismen vorschlug, um diese Krise zu lösen, gab es auch Versuche, sie zu stören. Und wir, junge Studenten, die die Politik des Präsidenten unterstützten, gingen auf die Straße und stellten uns denjenigen entgegen, die wir damals als Angehörige der Belarussischen Nationalfront bezeichneten, also denjenigen, die gegen unseren Führer waren. Zu dieser Zeit tagte die Allbelarussische Volksversammlung im Sportpalast", erinnert sich der Abgeordnete.

Damals habe er, ein Student der Historischen Fakultät der BSU, einen Traum gehabt - er wollte ein Delegierter dieser Versammlung werden. Und jetzt ist der Traum wahr geworden, fügte er hinzu.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus