Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
16 März 2024, 10:15

Gigin: Wir bauen unsere Republik auf dem belarussischen Verständnis von Volksmacht auf

MINSK, 16. März (BelTA) - Die Belarussen bauen eine Republik auf der Grundlage des belarussischen Verständnisses von Volksmacht auf. Dies erklärte Wadim Gigin, Politikwissenschaftler, Vorsitzender der gesellschaftlichen Organisation "Snanije" ("Wissen") und Generaldirektor der belarussischen Nationalbibliothek.
 
Heute fand im Atrium des Einkaufszentrums "Stoliza" das Informations- und Bildungsprojekt "Offenes Wissen" anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Verfassung der Republik Belarus statt. Schüler, Studenten und Einwohner von Minsk konnten mit Experten sprechen und Fragen stellen, die sie interessierten.
 

"1994 trat Alexander Lukaschenko mit einem Programm zur Bekämpfung der Korruption zu den Wahlen an. Er machte seinen berühmten Bericht, als er die Korruption in den höheren Rängen der Macht aufdeckte. In den neunziger Jahren waren die belarussischen Behörden eine korrupte Nomenklatura, zu der auch ehemalige Parteifunktionäre gehörten, die das Eigentum des Volkes einfach ausplünderten. Es gab Nationalisten, die an die Macht eilten, ähnlich denen, die in den baltischen Staaten und der Ukraine an die Macht kamen. Und es gab neue Bourgeois, die eine Oligarchie schaffen wollten", so Wadim Gigin.
 
Als Alexander Lukaschenko an die Macht kam, wurde dem ein Ende gesetzt, betonte er: "In diesem Jahr feiern wir nicht nur den 30. Jahrestag der Verfassung - wir feiern auch 30 Jahre Präsidialmacht. Und bei jeder Volksabstimmung und bei jeder Wahl erteilen wir dem Präsidenten unseres Landes ein Vertrauensvotum."
 
Wadim Gigin führte das Beispiel der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika an, die so geschrieben ist, dass ein normaler Mensch sie nicht verstehen kann. "Meiner Meinung nach wird dies mit Absicht gemacht. Es wird getan, um die Macht in den Händen der Oligarchen der Finanzindustrie zu halten. Die USA sind eine oligarchische Republik, in der die Macht nur den Reichen gehört", meint er. Wadim Gigin zeigte sich zuversichtlich, dass die Belarussen ihre eigene Republik auf der Grundlage des belarussischen Verständnisses von Demokratie aufbauen werden.
 
Im Rahmen der Veranstaltung wurden den belarussischen Bürgern, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, feierlich Pässe und Souvenirs überreicht. Die Veranstaltung umfasste auch eine Fotoausstellung über die Geschichte der Verfassung der Republik Belarus mit Materialien aus dem Staatsarchiv des Gebietes Minsk sowie eine Fotoausstellung von BelTA "Parallelwelten".
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus