Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
27 Februar 2024, 17:44

Golowtschenko: Parade zum 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus findet am 3. Juli in Minsk statt 

MINSK, 27. Februar (BelTA) – Die Parade zum 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus wird am 3. Juli in Minsk stattfinden. Das kündigte Premierminister Roman Golowtschenko während einer Sitzung des Organisationskomitees zur Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus von den Nazi-Invasoren und des Sieges des sowjetischen Volkes im Großen Vaterländischen Krieg an.

„Wir haben uns in den vorigen Sitzungen des Organisationskomitees auf die Schwerpunkte bei der Vorbereitung geeinigt und konkrete Anweisungen formuliert. Ich werde nun auf die wichtigsten Punkte eingehen, die wir seit der letzten Sitzung beschlossen haben. So hat das Staatsoberhaupt den Vorschlag aus dem Organisationskomitee unterstützt, am 3. Juli eine Parade der Minsker Garnisonstruppen vor der Stele „Heldenstadt Minsk“ abzuhalten. Es ist notwendig, eine qualitativ hochwertige Vorbereitung und Durchführung der Parade zu gewährleisten“, sagte Roman Golowtschenko.

Er erinnerte daran, dass auf der ersten Sitzung des Organisationskomitees beschlossen wurde, bei der Gestaltung der Straßen und Alleen von Minsk einen unkonventionellen und kreativen Ansatz zu wählen, insbesondere bei denjenigen, deren Namen mit den denkwürdigen Daten verbunden sind.

„Außerdem muss heute eine Frage beschlossen werden, was die Einladung ausländischer Gäste und Delegationen zur Teilnahme an den Feierlichkeiten betrifft. Wir müssen auch daran denken, wie wir unsere Jugend in die Organisation der Feierlichkeiten einbeziehen“, fügte der Premierminister hinzu.

Ein weiteres Thema war die Auszeichnung von Ortschaften mit dem Wimpel "Für Mut und Tapferkeit während des Großen Vaterländischen Krieges". Neun Ortschaften in Belarus wurden mit diesem Wimpel ausgezeichnet. Der entsprechende Erlass № 44 wurde am 2. Februar vom Staatsoberhaupt unterzeichnet.

Der Vorsitzende des Minsker Stadtexekutivkomitees, Wladimir Kucharew, wies seinerseits darauf hin, dass sich Minsk ernsthaft auf den 80. Jahrestag der Befreiung von Belarus vorbereitet. „Es ist ein Fest, das heilig ist für alle Belarussen. Dieses Datum verpflichtet uns, der Menschen zu gedenken, die ihre Leben geopfert haben, um die Befreiung des Landes zu ermöglichen und den Faschismus zu besiegen. Wir planen zahlreiche Veranstaltungen in der Hauptstadt. Wir werden alle wichtigen Plätze schmücken - den Platz des Sieges, den Oktoberplatz, den Sieger-Prospekt und den Prospekt der Unabhängigkeit. Ein umfassender Ansatz wird es jedem ermöglichen, in die festliche Atmosphäre einzutauchen und zu spüren, wie Minsk damals, vor 80 Jahren, war, als die Sieger in die Stadt kamen“, betonte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus