Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
05 Juni 2024, 13:00

Golowtschenko über TIBO: Belarus präsentiert sich als IT-Standort

MINSK, 5. Juni (BelTA) – Technologien, die auf der Informations- und Kommunikationsmesse TIBO gezeigt werden, sorgen für das Image des Landes als ein IT-Standort. Das erklärte Premierminister Roman Golowtschenko zur Eröffnung des internationalen Forums für Informations- und Kommunikationstechnologien TIBO 2024.

Das Forum wird seit 30 Jahren organisiert, aber es hat sich inzwischen viel verändert, sagte Premierminister. „Ursprünglich richtete es sich an Fachleute aus der Branche - Kommunikatoren, Ingenieure, Programmierer. Projekte, die hier vorgestellt wurden, waren geeignet, Probleme im Beeich der Technologien und Kommunikation zu lösen. Man musste Informationsressourcen schaffen, das Personal- und Rechnungswesen automatisieren, mit Dokumenten und Archiven arbeiten. Mit anderen Worten, die vorgestellten Produkte entsprachen den dringenden Bedürfnissen der damaligen Realität. Seitdem hat die IKT-Sphäre weltweit und in Belarus einen großen Entwicklungssprung gemacht. Parallel dazu hat sich auch das Forum verändert, das immer mehr Teilnehmer gewinnt und das Interesse der Öffentlichkeit am technischen Fortschritt weckt“, so Roman Golowtschenko..

Nach seinen Angaben spiegelt die Veranstaltung ein breites Spektrum aktueller Trends bei der Anwendung von Informationstechnologien in der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft und im sozialen Bereich wider und zieht nicht nur Fachleute aus dieser Branche an, sondern auch Vertreter aus Staat, Wirtschaft, Bildung. „Die auf dem Forum vorgestellten Lösungen prägen das Bild von Belarus als IT-Standort“, betonte der Premierminister.

Das TIBO-Forum ist eine einzigartige Plattform für den Austausch bewährter Praktiken im Bereich der Informationstechnologien, für die Analyse der besten globalen Praktiken der digitalen Transformation und für die Erörterung der Aussichten auf eine effektive Nutzung der neuesten technologischen Trends in traditionellen Wirtschaftssektoren. Vier Tage lang werden staatliche Organisationen und private Unternehmen in der Minsk Arena ihre Entwicklungen und Technologien vorstellen. Die Teilnehmer des Forums sind staatliche Behörden, internationale Organisationen und diplomatische Vertretungen, Berufs- und Wirtschaftsverbände, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie staatliche und private Unternehmen. Auch ausländische offizielle Delegationen nehmen aktiv an der Arbeit des Forums teil.
In der Minsk Arena werden das Forum für digitale Wirtschaft, das Eurasische Digitale Forum, der belarussische IKT-Gipfel, die Diskussion "Das Zeitalter der künstlichen Intelligenz", das Festival für digitale Technologien und das Jugendforum "Wir sind die Zukunft des digitalen Belarus" stattfinden. Darüber hinaus finden weitere Veranstaltungen statt: die Preisverleihung an die Gewinner der Wettbewerbe "TIBO Internet Award" und "TIBO Internet Marketing" sowie die internationale Scratch-Olympiade für kreatives Programmieren unter Schülern.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus