Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 2 Dezember 2022
Minsk bedeckt -9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
15 Juni 2022, 12:54

Golowtschenko: Wahre Geschichte über Großen Vaterländischen Krieg ist für uns heilig

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 15. Juni (BelTA) - Das belarussische Volk hat die Geschichte nie umgeschrieben. Die Wahrheit über den Großen Vaterländischen Krieg ist für uns heilig, sagte Premierminister Roman Golowtschenko auf einer Plenarsitzung der internationalen parlamentarischen Konferenz "Historisches Gedächtnis: Großer Sieg dank der Einheit“.

"Die Wahrheit über den Großen Vaterländischen Krieg ist für uns heilig. Das belarussische Volk bewahrt die Erinnerungen an die Heldentaten der sowjetischen Soldaten und den mutigen Widerstand der Partisanen und Untergrundkämpfer. Das belarussische Volk hat die Geschichte nie umgeschrieben. Wir verwandelten nie die Verräter und Henker in Helden und Opfer. Wir haben nie Denkmäler, Gedenkstätten und Gräber von Soldaten, die für die Freiheit unseres Vaterlandes gestorben waren, niedergerissen", sagte Roman Golowtschenko. „Um auch nur den Versuch zu verhindern, die Ergebnisse des Großen Vaterländischen Krieges zu verfälschen, hat Belarus den von den Naziverbrechern und ihren Komplizen in den Kriegsjahren begangenen Völkermord an der belarussischen Bevölkerung offiziell anerkannt. Der Nationalsozialismus ist ein Instrument zur Zerstörung einer Nation durch die Vernichtung ihrer Traditionen und ihrer geistigen Gesundheit, die auf dem Fundament der historischen Erinnerung beruhen. Das ist nämlich eine Grundlage, die der Westen in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts und in den 20er Jahren dieses Jahrhunderts nach wie vor anzugreifen versucht.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus