Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 20 August 2022
Minsk +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
31 Mai 2022, 15:49

Good Childhood Index: Belarus liegt vor Großbritannien, Dänemark, Polen und den USA

MINSK, 31. Mai (BelTA) – Im Ranking der Länder, wo Kinder ein glückliches Leben führen, nimmt Belarus die Position 35 ein. Das sagte Margarita Dewjatlowskaja, Leiterin des Labors für gesunde Kinder und Jugendliche im Forschungs- und Behandlungszentrum „Mutter und Kind“, heute vor Journalisten.

„Für eine glückliche Kindheit in Belarus sind viele Ämter und Ministerien zuständig, darunter auch der Mutter- und Kind-Dienst. Wir gehören zur Weltspitze, was die Kindersterblichkeitsrate betrifft. Sie ist in Belarus nämlich die niedrigste weltweit. Das ist ein Indikator, der nicht nur die Arbeit der medizinischen Fachkräfte, sondern auch die Einstellung der Gesellschaft im Allgemeinen, die Sorge des Staates um die Gesundheit der Kinder und eine glückliche und angenehme Mutterschaft charakterisiert“, sagte Margarita Dewjatowskaja.

Belarus liegt in Puncto Mutter- und Kind-Dienst vor mehreren Staaten der Welt wie Großbritannien, Dänemark, Polen und die USA. „Die Kindersterblichkeitsrate in Belarus ist mit 2,6% pro 1.000 Lebendgeburten niedrig. Wir haben eine der niedrigsten Säuglingssterblichkeitsraten. Diese hohen Leistungen wurden durch die Tatsache ermöglicht, dass in Belarus mehrere Ebenen der perinatalen Versorgung eingerichtet wurden“, so die Expertin.

„Hochtechnologien werden intensiv entwickelt, um Kindern, die mit extrem niedrigem und sehr niedrigem Körpergewicht geboren werden, medizinische Hilfe zu bieten. Jedes Jahr werden in Belarus etwa 1.000 Babys mit Hilfe von unterstützenden Technologien geboren. Im Forschungs- und Behandlungszentrum „Mutter und Kind“ wurden 500 kostenlose IVF-Versuche unternommen. Die Ergebnisse seiner Anwendung gehören zu den besten - der Wirkungsgrad erreicht 40%, d. h. pro 100 Versuche der freien IVF werden etwa 40 oder mehr Kinder geboren“, fügte die Laborleiterin hinzu.

Sie wies darauf hin, dass das Zentrum über eine Muttermilchbank verfügt, die alle Kinder, einschließlich schwerer Frühgeburten, die in der Einrichtung stationär betreut werden, mit Milch versorgt.

„Wir sorgen nicht nur dafür, dass Kinder im ersten Lebensjahr glücklich sind. Wir arbeiten daran, dass Kinder aller Altersgruppen zufrieden sind. Im Land gibt es mehr als 70 teenagerfreundliche Zentren, in denen junge Menschen zu einer gesunden Lebensweise motiviert werden“, betonte Margarita Dewjatowskaja.

Der reproduktiven Gesundheit wird große Aufmerksamkeit gewidmet. „Wer eine gesunde Mutter sein möchte, sollte als Kind und Jugendliche gesund sein. Daher besteht ein großer Teil der Arbeit in der Durchführung von Kampagnen und Wettbewerben zur gesunden Lebensweise“, resümierte sie.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus