Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 1 Juli 2022
Minsk teilweise bewölkt +26°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
11 März 2022, 19:34

Gouverneur des Gebiets Gomel trifft sich mit ukrainischen Flüchtlingen

GOMEL, 11. März (BelTA) – Das Gebiet Gomel ist bereit, ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen Jobs anzubieten. „Wenn sie das selbst wollen und wenn sie den Flüchtlingsstatus bzw. eine Aufenthaltserlaubnis beantragen“, führte der Gebietsgouverneur Iwan Krupko aus. Er besuchte heute eines der Sanatorien im Gebiet Gomel, wo ukrainische Flüchtlinge untergebracht sind.

Iwan Krupko sagte, dass über die Kontrollpunkte des Gebiets Gomel 380 Personen nach Belarus eingetroffen sind. Die meisten Menschen blieben bei ihren Verwandten. Etwa 60 Personen machten sich auf den Weg zur polnischen Grenze. „In den vorübergehenden Aufenthaltsorten befinden sich 122 Personen, darunter 80 im Sanatorium. Die Zahl der Menschen ändert sich ständig“, erklärte der Gouverneur.

Die ukrainischen Flüchtlinge haben eine Bleibe, werden dreimal täglich mit Essen versorgt. Sie erhalten die notwendige medizinische Hilfe. Sie werden vom Migrationsdienst betreut. „18 Personen haben bereits einen Flüchtlingsstatus beantragt. Wir arbeiten mit ihnen zusammen. Das regionale Komitee für Arbeit, Beschäftigung und Sozialschutz sucht nach passenden Jobangeboten. Es ist wichtig, dass die Menschen untergebracht werden, Arbeit bekommen und etwas verdienen können“, sagte Iwan Krupko.

Arbeiten und Wohnen sind nicht alle Probleme, die das Gebiet Gomel für die eingetroffenen Flüchtlinge zu lösen bereit ist. Manche Flüchtlinge sind auf Hämodialyse angewiesen, für soll auf Regierungsebene beschlossen werden, wie sie die erforderliche medizinische Hilfe erhalten.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus