Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 19 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
25 März 2024, 17:06

Gouverneur von Omsk über sein Treffen mit Turtschin

MINSK, 25. März (BelTA) - „Heute verstehen wir, welche Objekte wir eröffnen werden und welche Investitionen getätigt werden“, sagte Witali Chozenko, Gouverneur der Region Omsk, vor Journalisten im Anschluss an sein Treffen mit dem Vorsitzenden des Minsker Gebietsexekutivkomitees Alexander Turtschin.

„Der wichtigste Bereich ist die menschliche Kommunikation. Und es ist wichtig, dass Minsk und Omsk das verstehen. Unsere Geschäftskreise, unsere Minister werden Kontakte austauschen und die Arbeit wird beginnen. Nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in der Kultur, wo es eh gute Beziehungen gibt. Belarus ist der viert- oder fünftstärkste Handelspartner der Region Omsk. Was das Gebiet Minsk betrifft, so haben wir heute einen großen Arbeitsplan besprochen und vereinbart, auf dem Forum der Regionen in Anwesenheit unserer Präsidenten ein Abkommen zu unterzeichnen. Und wir sind uns darüber im Klaren, welche Objekte wir eröffnen werden und welche Investitionen dort getätigt werden sollen“, sagte der Leiter der Region Omsk.

Er betonte auch, dass es wichtig ist, dass ein Direktflug zwischen Omsk und Minsk entsteht, um diese enge Zusammenarbeit zu unterstützen. Im Moment gibt es nur eine Flugverbindung mit Umsteigemöglichkeit in Moskau oder anderen Städten.  

„Wir haben viele Gründe gefunden, warum die Einwohner der Region Omsk nach Belarus und die Belarussen zu uns fahren sollen. Das ist Einkeufstourismus, Gesundheitstourismus. In Belarus gibt es Waren zu kaufen, die bei uns sehr beliebt sind. Im Minsker Gebiet gibt es Sanatorien, die von unseren Landsleuten gern gebucht werden. Aus Belarus können wir zum Beispiel Sportvereine oder Künstlerkollektive einladen. Übrigens wird am 6. Mai ein Spiel zwischen den Nationalmannschaften von rus und Belarus stattfinden. Es gibt viele Pläne - wir werden sie verwirklichen“, sagte Witali Chozenko.

Der Export von Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Rohstoffen aus der Region Minsk in die Region Omsk belief sich im Zeitraum Januar-Dezember 2023 auf 606 Tausend Dollar (Wachstumsrate von 101,3%). Die Basis für den Export von agroindustriellen Waren und Lebensmitteln sind: Konfitüren, Gelees, Marmeladen aus Obst, Beeren oder Nüssen, Mehl, Getreide, Kartoffelflocken und -granulat, Produkte für die Zubereitung von Soßen, Fertigsoßen, Gewürze, Tiefkühlgemüse. Die Region Minsk beliefert die Region Tomsk mit Möbeln und deren Teilen, Kolophonium, Harzsäuren, Kolophoniumalkohol und -ölen, Natrium- und Kaliumhydroxiden und -peroxiden, Teilen und Ausrüstung für Autos und Traktoren, Kosmetika, Bauteilen aus Kunststoffen.

Zu den importierten Produkten gehören Erdölraffinate, azyklische Alkohole und ihre Derivate, Platten, Folien, Streifen aus Kunststoffen, unkaschiert oder mit Substrat, Eisenmetallprodukte, Motoren und Kraftwerke.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus