Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 20 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
17 September 2018, 11:57

Grodno begrüßt den 60-tausendsten visafreien Touristen

Vorsitzender des Stadtrates Grodno, Boris Fjodorow, begrüßt den norwegischen Gast
Vorsitzender des Stadtrates Grodno, Boris Fjodorow, begrüßt den norwegischen Gast

GRODNO, 17. September (BelTA) - Grodno begrüßt den 60-tausendsten visafreien Touristen 2018. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Zum Jubiläumsgast wurde ein norwegischer Bürger. Er ist auf Einladung belarussischer Kollegen eingetroffen. Der feierliche Empfang im Nationalflughafen habe positive Eindrücke vom Land vermehrt, so der Gast aus Norwegen. Er erzählte, dass er bisher über Belarus nur aus Biathlon-Übertragungen etwas erfahren konnte. Nun will er Lücken ausfüllen: innerhalb von drei Tagen besichtigt der Gast die Sehenswürdigkeiten der Stadt, besucht Agrar- und Tourismuskomplex bei Grodno, Augustow-Kanal.

Vorsitzender des Stadtrates Grodno, Boris Fjodorow, und stellvertretende Vorsitzende des Exekutivkomitees der Stadt Grodno, Soja Kulescha, begrüßten den Gast. Sie hielten es für symbolisch, dass der Jubiläumsgast am Feiertag nach Grodno kam: am 15. September feierte die Stadt den 890. Jahrestag. Der Gast wurde am Denkmal für Touristen geehrt. Dieses Objekt wurde im Zentrum von Grodno vor den Feiertagen errichtet.

„An Feierlichkeiten nahmen viele Ausländer teil. Visafreie Ordnung fördert touristische Flut. Wir sehen, dass Touristen Interesse für die Stadt bekunden“, betonte Boris Fjodorow. Seit Anfang 2018 haben Grodno und seine Umgebung 60 Tsd. visafreie Touristen besucht. 2017 waren es über 50 Tsd. Ausländer. Am meisten besuchen Grodno die Bürger Litauens, Polens, Lettlands und Deutschlands. Die touristische Geographie wurde schon auf über 50 Länder erweitert.

Die infrastrukturelle Entwicklung trägt auch zur touristischen Flut bei. In Grodno wurden in den letzten Jahren Hostels, Hotels, Cafes und Restaurants eröffnet. Man hat auch viele Arbeitsplätze geschaffen. Im Durchschnitt bringt visafreier Tourismus etwa $1 Mio. in die Wirtschaft der Region ein.

Seit 1. Januar wurde die visafreie Zone laut Erlass Nr. 462 „Über visafreie Ein- und Ausreise für ausländische Bürger“ auf den Kreis Grodno erweitert. Visafreie Gäste können auch mit Eisenbahn und Flugzeug kommen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus