Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Großer Gobelin anlässlich des 75. Siegestages wird in Grodno geschaffen

Gesellschaft 12.02.2020 | 11:30
Foto aus dem VK-Account des methodischen Zentrums für Volkskunst des Exekutivkomitees des Gebiets Grodno
Foto aus dem VK-Account des methodischen Zentrums für Volkskunst des Exekutivkomitees des Gebiets Grodno

GRODNO, 12. Februar (BelTA) — Die Meister aus Grodno arbeiten an einem Gobelin anlässlich des 75. Siegestages, auf dem die Mutter von Belarus abgebildet wird. Das gab das methodische Zentrum für Volkskunst des Exekutivkomitees des Gebiets Grodno bekannt.

Die Größe des Gobelins ist 1,5x2 Meter. Der Entwurf wurde vom Kandidaten für Kunstwissenschaften, Professor des Lehrstuhls für Geschichte und Kunsttheorie der Belarussischen staatlichen Akademie der Künste, Jewgeni Schunejko, vorbereitet. Er vereinbarte in einem Bild die Skizzierungen aus der Vergangenheit, traditionelle Ornamente und das Panorama belarussischer Städte.

Seine Schwester — Gobelinmeisterin Jelena Schunejko wird die Idee in die Tat umsetzen. Sie wird an einer einzigartigen Webmaschine arbeiten, die sich im Laboratorium für Weberei im methodischen Zentrum für Volkskunst befindet.

„Die Technik, die die Grodnoer Künslerin bewältigt hat, ist auch ohnegleichen. Sie ist die Trägerin des immateriellen Kulturerbes des Gebiets Grodno. Vor acht Jahren ergänzte ihr Webverfahren die Staatliche Liste der Geschichts- und Kulturwerte“, hieß es aus dem Zentrum.

Zurzeit arbeitet die Künstlergruppe an den Einzelheiten der Arbeit, wählt die passenden Farben. Der Gobelin hat einstweilen keinen Namen. Das methodische Zentrum für Volkskunst des Gebiets Grodno erwartet auf die Vorschläge zu diesem Thema.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk