Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 20 Mai 2022
Minsk +12°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
30 November 2021, 13:00

GUS-Länder wollen Ansätze zu Bekämpfung der Geschichtsfälschungen koordinieren

MINSK, 30. November (BelTA) - Das Exekutivkomitee der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) hat Beratungen der Informationsdienste von GUS-Außenministerien abgehalten, teilt der Pressedienst des belarussischen Außenministeriums mit.

Die belarussische Delegation wurde von Anatoli Glas, Leiter der Abteilung für Information und digitale Diplomatie des belarussischen Außenministeriums, geleitet. Die Teilnehmenden haben ihre Meinungen und praktische Erfahrungen über die Informationsunterstützung für wichtige innen- und außenpolitische Veranstaltungen innerhalb der GUS, die Interaktion mit den Medien unter modernen Bedingungen ausgetauscht, sowie Schritte zur Informationsunterstützung für wichtige Ereignisse im GUS-Raum skizziert.

Ein gesondertes Thema der Beratungen war die Koordinierung der Ansätze zur Bekämpfung von Versuchen der Geschichtsfälschung bei verschiedenen internationalen Foren.

Die Vertreter der Informationsdienste erörterten Möglichkeiten, wie der Verbreitung bewusst falscher Informationen entgegengewirkt werden kann. Sie prüften auch, was für Aussichten für eine weitere Zusammenarbeit zwischen den nationalen Medien, auch im Rahmen verschiedener Erfahrungsaustauschformate, für die Ausbildung und berufliche Weiterentwicklung vorliegen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus